Start  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Login
Arbeitslosengeld II

Kunstschaffende, die ihre Tätigkeit selbständig ausüben, haben – wenn sie in eine finanzielle Notlage geraten, Anspruch auf ALG II.

Der BBK hat sich frühzeitig dafür eingesetzt, dass bei der Anwendung der Regelungen des ALG II Rücksicht auf die besondere Situation der freiberuflich arbeitenden Künstler genommen wird, da sie z.B. nicht im eigentlichen Sinne arbeitslos sind. Ihr Atelier ist eine Grundvoraussetzung für die Ausübung ihres Berufes. Erst nach Intervention des BBK wurde z.B. in dieser Frage eine Regelung geschaffen, die es ALG II-Empfängern erlaubt, die Atelierkosten über Betriebseinnahmen zu finanzieren.

Wie sich gezeigt hat, sind jedoch weitere Anpassungen dringend erforderlich. Der BBK informiert Sie über seine Aktivitäten in seinem Newsletter.

Shelter2
Objekt 2
Einladungskarte Neumitglieder 2016
Grün/Gelb (Jesus)
Objekt 4
Radierung
"Aquarium"
Stadtteiltagebuch
Phaëton – der Strahlende
4 Filzbilder
Subversive Stiche
Innen - Außen
Objekt 3
Coquelicots
"Shift"
Image 1
Struktur Rot
Figur I
"Shift"
ohne Titel
Ora et labora
"Aquarium"
Rot/Rotgrau (Keith)
Holzplastik
Ohne Titel
Kind of Blue
Schnittmuster
Stadtteiltagebuch
Lack VII-IX
Lack VIII
Alte Kniehebelpresse
Die Galerie ART99
Einladung
Drei Blindfische
Nerv der Zeit-verwelken