Start  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Login
Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) ist die Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland.

Als Dachverband der Landesverbände mit ihren Bezirks- bzw. Regionalverbänden vertritt er die Interessen der Künstlerschaft gegenüber der Bundesregierung, die die Rahmenbedingungen für künstlerische Berufe in der Innen-, Finanz-, Rechts- und Außenpolitik setzt.

Der BBK vertritt bundesweit mehr als 10.000 Mitglieder, er ist basisdemokratisch strukturiert. Die Bundesdelegiertenversammlung mit den Delegierten aller Landesverbände tritt alle vier Jahre zusammen. Sie wählt den Bundesvorstand, beschließt das Arbeitsprogramm und den Haushalt.

Zwischen den Bundesdelegiertenversammlungen tagt mindestens einmal jährlich der Bundesausschuss, der in diesem Zeitraum die Funktionen der Delegiertenversammlung übernimmt. Er besteht aus je einem Vertreter der Landesverbände und dem Bundesvorstand.

Der Bundesvorstand besteht aus zwei gleichberechtigten Vorsitzenden und fünf stimmberechtigten Beisitzerinnen und Beisitzern. Die Bundesdelegierten wählen einen der beiden Vorsitzenden zum Sprecher bzw. zur Sprecherin des Bundesvorstandes.

Über seinen gemeinnützigen Förderverein KULTURWERK realisiert der BBK im Sinne der Satzung dieses Vereins viele Aktivitäten.

Weitere Informationen (als pdf-Datei)

BBK-Informationsflyer