Start  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Login
Ausstellungen der BBK-Verbände

Verband Bildender Künstler Thüringen

16. Erfurter Schmucksymposium

26.08.2017 – 10.09.2017


Galerie Waidspeicher
Michaelisstraße 10
Erfurt

Öffnungszeiten:
Di - So 11 - 18 Uhr

Das Erfurter Schmucksymposium fand seit 1984 alle zwei Jahre statt. Nach dem 30-jährigen Jubiläum im Jahr 2014 wurde (auch aufgrund einer Neuausrichtung und der bisherigen Parallelität mit der artthuer – Kunstmesse Thüringen) eine dreijährige Pause beschlossen, um nun im Jahr 2017 das Symposium in guter Tradition und mit neuem Esprit fortzusetzen.     Im Mittelpunkt des Symposiums steht die gemeinsame Arbeit und das Entwickeln neuer Projekte. Die Ergebnisse des 14-tägigen Arbeitsaufenthaltes von zehn Künstlerinnen und Künstlern in den Künstlerwerkstätten der Stadt Erfurt – hier gibt es neben Schmuckarbeitsplätzen und einer geräumigen Werkstatt die Möglichkeit zum großformatigen Emaillieren – werden im Anschluss in einer Ausstellung präsentiert.     Die international zusammengesetzte Gruppe, zu der auch immer der*die vorherige Erfurter Stadtgoldschmied*in zählt, zeigt zeitgenössische Schmuckkunst zum Thema RE/FORMATION. Ausgehend von dem 500-jährigen Jubiläum der christlichen Erneuerungsbewegung unter Martin Luther setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Symposiums damit auseinander, was dieser Begriff heute für sie bedeutet. Zu erwarten sind zehn unterschiedliche persönliche Positionen des Reformgedankens, unter anderem in Form von fertigen Werkstücken, Arbeitsproben, Skizzen und Dokumentationen von Prozessen.     Die Zusammenstellung der Teilnehmenden wurde wie immer von der Projektgruppe unter Berücksichtigung bestimmter Kriterien vorgenommen. Das Symposium kann für die Künstler*innen eine wichtige Station in ihrer Vita bedeuten. Es versteht sich u. a. als Plattform für Erfahrungsaustausch, Kontaktbörse und als Starthilfe für junge Künstler*innen. Es bezieht Künstler*innen vom Rand Europas mit ein, die in der internationalen Szene eher weniger Beachtung finden, aber viel zu sagen haben. So treffen 2017 in Erfurt fünf verschiedene Nationalitäten aufeinander, erfahrene Schmuckmacher*innen auf Junge, Kunst auf Design, Mode auf Handwerk und Alltag auf Besonderes. Aus der Arbeit am anderen Ort und dem Erfahrungsaustausch in gleichberechtigter Vielfalt wird kreative Kraft geschöpft.     Teilnehmerinnen und Teilnehmer/Participants of the symposium 1.  Eunmi Chun, Südkorea/South Korea - jewellery 2.  Bettina Dittlmann, Deutschland/Germany - jewellery 3.  Bernhard Elsässer, Deutschland/Germany - design lab | conceptual fashion 4.  Anne Lengnink, Deutschland/Germany - jewellery 5.  Selen Özus, Türkei/Turkey - jewellery 6.  Mandy Rasch, Deutschland/Germany - jewellery 7.  Karola Torkos, Deutschland/Germany - jewellery 8.  Martin Verner, Tschechien/Czechia - jewellery 9.  Maria Militsi, Griechenland/Greece/Großbritannien/UK - jewellery 10. Monique Weinert, Deutschland/Germany – blog writing     Das ERFURTER SCHMUCKSYMPOSIUM bietet den teilnehmenden Gästen und dem interessierten Publikum zahlreiche Möglichkeiten der Anregung und Begegnung. Für die Künstler*innen werden Exkursionen organisiert, die eine Vertiefung in das Thema der Reformation ermöglichen. Hier bieten sich zahlreiche Ziele in Erfurt und Mitteldeutschland an.   Zu verschiedenen Veranstaltungen (siehe Programm) und an einem Tag der offenen Tür laden wir alle Bürger*innen in die Werkstätten ein. Interessierte Künstler*innen aus der Region, Vertreter der Presse und anderer Medien werden immer gern zum Austausch empfangen.     Den wissenschaftlichen Abschluss des 14-tägigen Symposiums bietet ein Kolloquium, das am Nachmittag vor der Ausstellungseröffnung in der Begegnungsstätte kleine Synagoge stattfindet. Die Ausstellung der Arbeitsergebnisse ist dann in der Galerie Waidspeicher im Kulturhof zum Güldenen Krönbacken in Erfurt zu sehen. Sie wird von allen Symposiumsteilnehmer*innen gemeinsam entwickelt und aufgebaut, jedoch vom Projektteam kuratiert. Spannende, ungewöhnliche Präsentationen sind zu erwarten und ausdrücklich gewünscht, bietet doch das Erfurter Schmucksymposium explizit den Ort für künstlerische Arbeit frei von kommerziellen Zwängen.     Erstmals gibt es eine Kooperation mit dem internationalen Schmucksymposium im tschechischen Turnov und dem dortigen Veranstalter, dem Museum des Böhmischen Paradieses. Es findet ein Austausch der Arbeitsergebnisse beider Symposien statt. Ab dem 09.09.2017 sind also Schmuckstücke von zehn weiteren internationalen namhaften Künstlerinnen und Künstlern in der Galerie Waidspeicher im Kulturhof zu Güldenen Krönbacken in Erfurt zu sehen. Die Gäste sind: Violeta Adomityté (LT), David Bielander (CH/DE), Helen Britton (AU/DE), Veronika Gocová (CZ), Jorge Manilla (MX/BE), Martin Pouzar (CZ), Philip Sajet (NL/DE), Edu Tarín (ES), Marcela Steffanová (CZ) und Petra Zimmermann (AT).   Im Jahr 2018 wird die Projektgruppe des Erfurter Schmucksymposiums mit den Ergebnissen vom September 2017 nach Turnov reisen. Dort wird eine gemeinsame Ausstellung mit dem Turnov Symposium 2018 stattfinden.     2017 wird das Erfurter Schmucksymposium zum ersten Mal von einem Internet-Blog begleitet. Die Bloggerin Monique Weinert aus Erfurt ist Teil der Gruppe und wird tagaktuelle Beiträge erstellen. Unter der Adresse www.erfurterschmucksymposiumblog.wordpress.com kann gelesen werden, wie sie das Geschehen in den Künstlerwerkstätten erlebt. Außerdem wird die vorhandene Website www.erfurter-schmucksymposium.de weiter betreut und aktualisiert sowie die Facebook-Präsenz www.facebook.com/ErfurterSchmucksymposium aufrechterhalten.     Alle Veranstaltungen des 16. ERFURTER SCHMUCKSYMPOSIUMS im Überblick     16. ERFURTER SCHMUCKSYMPOSIUM RE/FORMATION     26.08. – 10.09.2017
Symposium in den Künstlerwerkstätten der Stadt Erfurt
  29.08., 19 Uhr Philosophisches Gespräch/ Philosophical conversation „Alles geschieht in höchstem Grade unfreiwillig, aber wie in einem Sturme“ (Friedrich Nietzsche) Umbrüche und Krisen in unserem Leben mit Dorothea Sophie Höck ,Philosophische Praktikerin, Theologin, Pfarrerin Philosophical practitioner, theologian, pastor Georgenburse, Augustinerstraße 29, 99084 Erfurt     02.09. 13 - 18 Uhr   Tag der offenen Tür / Open day Künstlerwerkstätten
der Stadt Erfurt/artist studios of the City of Erfurt Lowetscher Straße 42c, 99089 Erfurt     09.09.2017,  13 - 17 Uhr Kolloquium/Colloquium Begegnungsstätte Kleine Synagoge, An der Stadtmünze 5, 99084 Erfurt   Referenten/Speakers  „Nature and Artifice“ Daniel Kruger, Schmuckkünstler, ehem. Professor für Schmuck an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
 Professor for jewelry art at Burg Giebichenstein University of Art and Design Halle   "YOUR ATTITUDE : YOUR BORDERLINE : COMMUNICATION MATTERS" Christian Hoedl,  Schmuckkünstler, Designer und Kurator, München Jewelry artist, designer and curator, Munich   „Second Breath“ Miroslav Cogan, Kunsthistoriker am Museum des Böhmischen Paradieses in Turnov (CZ), Kurator der Internationalen Schmucksymposien in Turnov art historian of the Museum of The Bohemian Paradise in Turnov, curator of Turnov jewellery symposia  
09.09.2017, 19 Uhr Ausstellungseröffnung in der Galerie Waidspeicher Erfurt Exhibition opening at Galerie Waidspeicher Erfurt   Zu Gast: Das internationale Schmucksymposium Turnov mit Ergebnissen des Symposiums 2016     10.09. – 29.10.2017 Ausstellung in der Galerie Waidspeicher Erfurt Exhibition at Galerie Waidspeicher Erfurt Kulturhof zum Güldenen Krönbacken, Michaelisstraße 10, 99084 Erfurt RAHMENPROGRAMM NUR FÜR TEILNEHMERINNEN UND TEILNEHMER   Sa. 26.08.       ab 17 Uhr  Begrüßung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Künstlerwerkstätten mit Wein und Brot am Abend So. 27.08.       Arbeitsplätze einrichten in den Künstlerwerkstätten Di. 29.08.        10 - 12 Uhr  individuelle Führung durch das Evangelische Augustinerkloster zu Erfurt (Lutherstätte) mit historischer Bibliothek und Elisabethkapelle Mi. 30.08.        9 - 22 Uhr  Exkursion nach Wittenberg, Besuch der Ausstellung LUTHER UND DIE AVANTGARDE Fr. 01.09.        18 Uhr Vernissage in der Galerie Ring Weimar                         „Heimatblumen“ von Heike Gruber 07./08.09.        Aufbau der Ausstellung in der Galerie Waidspeicher

 
« Zurück zur Übersicht

__________________________________________________________________

Eine Anleitung dafür, wie Ausstellungen angemeldet werden können, finden Sie hier.