26.02.2020 / Kategorie: Pressemitteilung

Druckkunst – Handwerk trifft auf künstlerische Kreativität


Künstlerinnen und Künstler halten traditionelle Drucktechniken zeitgemäß, sie entwickeln sie experimentell weiter und verleihen dieser Kunst stetig neue Ausdrucksformen.

Deshalb hatte sich der BBK zusammen mit dem Museum für Druckkunst Leipzig dafür eingesetzt, dass traditionelle Drucktechniken als immaterielles Kulturerbe anerkannt werden – mit Erfolg: Am 15. März 2018 erfolgte die Eintragung in das bundesweite Verzeichnis  des immateriellen Kulturerbes durch die Deutsche UNESCO-Kommission.

Seit 2019 ruft der BBK-Bundesverband zum Tag der Druckkunst auf. Mehr als 300 Veranstalter*innen – bundesweit, aber auch in Österreich, Frankreich und Italien – folgen in diesem Jahr dem Aufruf.  Rund um dieses Datum öffnen sie ihre Werkstätten und Ateliers, zeigen Ausstellungen, bieten Workshops und Diskussionsforen an und laden interessierte Besucher*innen dazu ein, sich mit der Vielfalt traditioneller Drucktechniken auseinanderzusetzen.

Alle Veranstaltungen: www.tag-der-druckkunst.de. Über eine Deutschlandkarte können Interessierte nahe gelegene Veranstaltungen finden.