05.09.2011 / Kategorie: Pressemitteilung

Schutz geistigen Eigentums


Der Vorsitzende des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen undKünstler, Werner Schaub, erklärt:Bei der Eröffnung des internationalen Medienkongresses der
medienwoche@IFA hat Kulturstaatsminister Bernd Neumann sehr deutlich
Stellung genommen für den Schutz der Rechte der Urheber auch im Internet.Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) begrüßt diese
eindeutige Erklärung des Kulturstaatsministers, der damit der grenzen- und
kostenlosen Nutzung geistigen Eigentums im Internet eine klare Absage erteilt.
Der BBK sieht in der Stellungnahme von Kulturstaatsminister Neumann eine
Bestätigung seiner Bemühungen, sich für eine angemessene Vergütung der
Nutzung geistigen Eigentums auch in der rasanten Entwicklung der digitalen
Welt einzusetzen.Der BBK gibt der Hoffnung Ausdruck, dass sich auch andere Ressorts der
Bundesregierung, insbesondere das Justizministerium, die Auffassung von
Herrn Neumann zu eigen machen werden.