Kultur macht stark - "Wir können Kunst"

Unter dem Titel "Wir können Kunst" fördert der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler als Programmpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ab März 2018 Kunstprojekte lokaler Bündnisse für Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche.

Ausführliche Informationen zur 2. Ausschreibung beim BBK sind hier abrufbar.

Aktuelle Termine

ab März 2018:

Start der ersten vom BBK geförderten Projekte

Mai 2018:

2. Ausschreibung

31. Mai 2018, 23.59 Uhr:

Einsendeschluss für Projektskizzen.
Es gilt das Eingangsdatum (elektronisch/postalisch) - Antragsunterlagen, die zum Einsendeschluss nicht oder unvollständig vorliegen, können erst in der folgenden Ausschreibung berücksichtigt werden.

Ende Juni 2018:

Bewilligungen der Jury

ab August 2018:

Start der ersten Projekte aus der 2. Ausschreibungsrunde

Oktober 2018:

3. Ausschreibung

 

Welche Projekte können gefördert werden?

  • Projekte für Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren, die in sozialen, finanziellen oder bildungsbezogenen Risikolagen aufwachsen und dadurch in ihren Bildungschancen beeinträchtigt sind.
  • Die Projekte werden von lokalen Bündnissen aus mindestens drei kooperierenden Einrichtungen durchgeführt, in die jeder Bündnispartner Kompetenzen und angemessene Eigenleistungen einbringt.
  • Die Projekte sind neuartig, zusätzlich zu bestehenden Angeboten und außerschulisch, also vom Schulunterricht deutlich abgrenzt.
  • Die Projekte werden von professionellen Künstler*innen durchgeführt.
  • Die Projekte sind im Rahmen eines der Maßnahmenformate des BBK realisierbar
  • Erstantragsteller beim BBK können nur Halbjahres-, Ferien- oder Kitaprojekte beantragen.
  • Die Projekte vermitteln klassische künstlerische Techniken wie Malerei, Zeichnung, Collage, Drucktechniken, plastisches Arbeiten, aber auch Bühnenbild, Foto-, Video-, Film- und digitale Techniken, Performances und handwerkliche Techniken. Auch spartenübergreifende Projekte sind möglich.
  • Die Projekte behandeln zielgruppengerechte inhaltliche Themen wie z.B. Umwelt, Träume und Wünsche, Gewalt/Toleranz, Migration/Integration, Geschichte und/oder Sozialraum.
  • Die Projekte fördern die Kreativität, das Selbstvertrauen und Sozialverhalten der Teilnehmer*innen und ermöglichen Erfolgserlebnisse und einen Zugang zu Kunst und Kultur.


Die Projekte werden zu 100 % finanziert. Drittmittel sind nicht erforderlich.


Bitte stellen Sie nur dann einen Antrag beim BBK, wenn Sie sich alle Informationen auf unserer Webseite durchgelesen haben und Sie sich sicher sind, den BBK-spezifischen Förderkriterien zu entsprechen. Sollten Sie unsicher sein, können Sie das BBK-Projektbüro unter der 030 - 20 45 88 80 erreichen.

Wenn Ihr Projektvorhaben nicht unseren Vorgaben entsprechen sollte, Sie aber gerne einen Antrag im Rahmen von „Kultur macht stark“ stellen wollen, können Anträge auch bei anderen Programmpartnern eingereicht werden. Eine sehr gute Hilfe, das für Sie im Programm passende Förderangebot zu finden, bietet Ihnen die Internetseite kumasta.buendnisse-fuer-bildung.de (Filterung nach Kulturbereich und Altersklassen möglich).