BBK Bundesverband

Juni 2018

Liebe Newsletter-Abonnent*innen,

wieder einmal steht ein Umzug bevor! Die Bundesgeschäftsstelle des BBK hatte – wie alle anderen Mieter im Haus der Kulturverbände – die Kündigung des Mietvertrages erhalten. Glücklicherweise wurden von der Vermieterin, der BImA, Räume gleich um die Ecke angeboten, in denen zuvor Abteilungen des Bundesnachrichtendienstes beherbergt waren. Die Räume sind gut, die Kabel bald neu verlegt, also ziehen wir – ebenfalls mit allen anderen Mietern des Hauses der Kulturverbände – in die Taubenstraße 1, so lautet die neue Anschrift. Ein Kraftakt zwar, aber mit gutem Ausgang. Deshalb verabschieden wir uns mit diesem Newsletter in eine arbeitsreiche Sommerpause. Die nächste Ausgabe wird Ende August erscheinen und dann über die Ereignisse des Sommers berichten.


Nachfolgend finden Sie

INFORMATIONEN
Aktuelles, berufsspezifische Hinweise etc. aus Bund und Ländern

TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE
Hinweise auf Veranstaltungen in Bund und Ländern

BERICHTE DES BUNDESVERBANDES
Berichte über Aktivitäten im Monat Mai 2018

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit, herzliche Grüße,

Ihre Newsletter-Redaktion

INFORMATIONEN

Erhalt des Künstlerhauses Schloss Wiepersdorf!

Zum Ende des Monats Juli 2018 wird das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf für notwendige Renovierungsarbeiten geschlossen. Es steht allerdings derzeit infrage, ob es als Künstlerhaus wieder eröffnet werden wird. Der BBK-Bundesverband fordert in seinem Aufruf alle Beteiligten aus Bund und Ländern auf, diese wichtige Kultureinrichtung zu erhalten.
weiter...


VG Bild-Kunst: Meldung von Kunstpräsentationen – verlängerte Frist!

Die VG Bild-Kunst hat die Meldefrist für Kunstpräsentationen verlängert: Bis zum 31. August 2018 können Kolleg*innen, sofern sie Mitglied in der Berufsgruppe I der VG Bild-Kunst sind, Ausstellungen melden, an denen sie 2016 und 2017 beteiligt waren.
weiter...


Bundesakademie Wolfenbüttel: Neue Leiterin im Bereich Bildende Kunst

Seit Juni leitet Sarah Kuschel den Programmbereich Bildende Kunst an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel.
weiter...


Abbau von Bürokratie – Impulspapier der AVW

Die Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V. (AVW) hat ein Impulspapier zur Reform des Zuwendungsrechts vorgelegt. In der Pressemitteilung heißt es: „Zu viel Bürokratie stellt gemeinnützige Organisationen vor große Herausforderungen. In ihrer Vielzahl und Intensität sind bürokratische Hürden für die gemeinnützige Arbeit nur schwerlich hinnehmbar – so auch bei der Zuwendungspraxis öffentlicher Stellen.“
weiter...


Neue Europäische Kulturagenda

Die Europäische Kommission hat im Mai 2018 einen Vorschlag für eine neue Europäische Kulturagenda veröffentlicht. Mit ihr wird der Rahmen für die nächste Phase kultureller Zusammenarbeit in Europa definiert, die 2019 beginnt.
weiter...


Willkommen: Türkei

Das Informationsportal www.touring-artists.info, ein Projekt der IGBK und des ITI Deutschland, stellt jetzt Informationen speziell für Künstler*innen und Kulturschaffende aus der Türkei bereit, die sich temporär oder längerfristig zum Arbeiten in Deutschland aufhalten (wollen).
weiter...


Kunstfreiheit vs. Machtkritik – eine Podiumsdiskussion

Am Abend des 1. Juni 2018 fand in Berlin eine Kooperationsveranstaltung der IGBK, des Deutschen Künstlerbundes und des Internationalen Theaterinstituts (ITI) Deutschland statt, die zum Auftakt der diesjährigen IGBK-Delegiertenversammlung aktuelle Fragen zu künstlerischer Freiheit im Spannungsfeld von „MeToo“ über Rassismus bis hin zu Rechtspopulismus thematisierte.
weiter...


SACHSEN: Neuer Vorstand des Künstlerbundes Dresden und Weiterbildungsreihe

Der Vorstand des Künstlerbundes Dresden hat erstmals in seiner Vereinsgeschichte ein gleichberechtigtes Dreier-Sprecher*innen-Team gewählt. Es setzt sich zusammen aus Susan Donath, Doris Granz und Christian Rätsch und wurde zunächst für 12 Monate gewählt.
weiter...


Studie „Kunstorte im Freistaat Sachsen“

Der Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V. (LBK) hat im Mai 2018 die Studie „Kunstorte im Freistaat Sachsen“ beauftragt. Ziel der Studie ist eine Bestandsanalyse der Kunst- und Ausstellungsräume für Gegenwartskunst im Freistaat Sachsen sowie die Ermittlung von Handlungsempfehlungen zu ihrer weiteren Entwicklung.
weiter...


TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE

30. Juni/1. Juli 2018: BBK Schleswig-Holstein – Sommerateliers 2018

Landesweit öffnen die Mitglieder der Landesverbände für angewandte und bildende Kunst (BBK Schleswig-Holstein, GEDOK, BAK) ihre Ateliers und Werkstätten. Kernöffnungszeiten: 11–19 Uhr. In diesem Jahr sind zum ersten Mal als Gäste die Kolleginnen und Kollegen aus der Kommune Aabenraa/Dänemark mit dabei.
weiter...


6. Juli 2018 – Symposium und Ausstellung des Verbandes Bildender Künstler Thüringen in Gotha. 10 PROZENT – WAS BLEIBT?

„Der Atelierbestand von heute ist der Künstlernachlass von morgen“ – der Verband Bildender Künstler Thüringen e. V. (VBKTh) veranstaltet ein Symposium mit begleitender Ausstellung zu einem dringlichen sozialen und wirtschaftlichen Problem für Künstler*innen: zum Umgang mit dem eigenen Nachlass.
weiter...


7. Juli 2018: BBK Schleswig-Holstein wird 70!

Gefeiert wird am 7. Juli 2018 ab 19:00 Uhr im Brunswiker Pavillon. Ute Diez hält einen Festvortrag zum Thema Kunst in Schleswig-Holstein seit 1948, anschließend Live-Musik und Tanzmusik mit DJ Atif Gülücü.


+++ SAVE THE DATE +++ 26. Oktober 2018: BBK-Symposion in der Akademie der Künste in Berlin. regional – global

Das diesjährige Symposion des BBK unter dem Titel „regional – global“ widmet sich der Kunst im Spannungsfeld von Regionalität und Globalität – mit besonderem Augenmerk auf die Digitalisierung.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ 9. bis 11. November 2018: artthuer – 11. Kunstmesse Thüringen in Erfurt

Die „artthuer – Kunstmesse Thüringen“ findet in diesem Jahr bereits zum 11. Mal statt. Die Zusammenarbeit des Verbandes Bildender Künstler Thüringen mit der Messe Erfurt hat sich verfestigt; Aussteller*innen werden sich in Künstlerkojen und Galerieständen in Halle 3 auf ca. 4000 qm präsentieren.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ 19. November 2018: 6. Konferenz der Initiative Urheberrecht zur Entwicklung des Urheberrechts im Informationszeitalter

Themenschwerpunkte der 6. Konferenz der Initiative Urheberrecht sind die Auswirkungen der für Herbst geplanten EU-Urheberrechtslinie auf die Situation der Urheber*innen und ausübenden Künstler*innen sowie Gesetzesinitiativen, die sich aus der Koalitionsvereinbarung der Großen Koalition ergeben. Die Veranstaltung findet in der Akademie der Künste, Berlin, am Pariser Platz statt. Weitere Informationen zur Konferenz werden im Frühsommer veröffentlicht. https://urheber.info/aktuelles/2018-03-20_6-konferenz-der-initiative-urheberrecht-am-19-november-2018
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ 22. November 2018: Europäisches Symposium zum Thema „Ausstellungsvergütung“ in Brüssel

Die Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK), die VG Bild-Kunst, die International Association of Art (IAA) Europe und die Organisation European Visual Artists (EVA) veranstalten am 22. November 2018 in Brüssel ein erstes europäisches Symposium zum Thema „Ausstellungsvergütung“.
weiter...


BERICHTE DES BUNDESVERBANDES

„Kultur macht stark“: Jurysitzung zur 2. Ausschreibung

Berlin, 25. Juni 2018: 70 Anträge waren fachlich zu bewerten – 67 der eingereichten Projektskizzen konnte die Jury nach ausführlicher Beratung als förderfähig einstufen. An der Sitzung nahm informationshalber auch die Referentin für das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Frau Saehrendt, teil.
weiter...


KSK-Widerspruchsausschuss

Bonn, 26. Juni 2018: Der Ausschuss behandelte 55 Widerspruchsfälle, davon 37 aus dem Versichertenbereich und 18 aus dem Unternehmerbereich. In zwei Fällen, jeweils einem aus dem Verwerter- und einem aus dem Versichertenbereich, wurde mit Abhilfe entschieden.


Mentoring-Programm und Quotendiskussion

Berlin, 27. Juni 2018: Der Arbeitskreis Geschlechtergerechtigkeit des Deutschen Kulturrates befasst sich mit der Gender-Debatte, die als Querschnittsaufgabe auch im Kulturbereich auf der aktuellen Agenda steht. Hauptthema dieser Sitzung waren Erfahrungen mit der ersten Runde eines Mentoring-Programms, dass das Projektbüro des Kulturrates „Frauen in Kultur & Medien“ betreut.
weiter...


PUBLIKATIONEN DES BBK

Regelmäßig gibt der BBK Publikationen heraus. Informationen hierzu finden Sie auf unserer Internetseite. BBK-Publikationen können Sie online hier bestellen.

Alle Preise sind inklusive Verpackung und Versand. Die Rechnung erhalten Sie mit der Lieferung.

Publikationen werden i. d. R. dienstags und freitags versandt. Bei eiligeren Bestellungen bitten wir um eine kurze Nachricht an info@bbk-bundesverband.de.



Die wirtschaftliche und soziale Situation Bildender Künstlerinnen und Künstler 2016
Publikation des Monats

Zusatzaspekte:

  • Einkünfte aus Ausstellungsvergütungen
  • Engagement für Geflüchtete

Die Expertise der 2016 durchgeführten Umfrage des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) basiert auf der Auswertung von mehr als 1.300 beantworteten Fragebogen. Es ist die sechste Erhebung seit 1994 über die wirtschaftliche und soziale Situation von Künstlerinnen und Künstlern in Deutschland, daher bot es sich an, einige wesentliche Auffälligkeiten der früheren Umfrage mit den aktuellen Ergebnissen von 2016 in Bezug zu setzen.

Damit stellt der BBK erneut belastbares Datenmaterial zur Verfügung, das detailliert Auskunft gibt über die berufliche Situation bildender Künstlerinnen und Künstler und deren Engagement für Kultur und Gesellschaft.

Wie schon bei früheren Umfragen wurde auch die diesjährige Erhebung um Zusatzaspekte erweitert: zum einen zur Frage, ob und in welchem Umfang bei Ausstellungsprojekten Ausstellungsvergütungen und Aufwandsentschädigungen bezahlt werden, außerdem zum Engagement von Künstlerinnen und Künstlern für geflüchtete Menschen, etwa im Rahmen von künstlerischen Projekten.


Kostenbeitrag: 12,00 €
für BBK-Mitglieder: 8,00 € │ inkl. Verpackung und Versand


72 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-00-054596-2
erschienen im November 2016

Zum Bestellformular

 

 

REDAKTIONELLER HINWEIS

Für die Rubriken „Mitteilungen aus den Verbänden“ können jeweils bis zum 28. des laufenden Monats Beiträge an die Bundesgeschäftsstelle (info@bbk-bundesverband.de) gesandt werden. Informationen zu Veranstaltungen, die nach diesem Termin stattfinden, können noch bis zum letzten Tag des Monats geschickt werden. Die Redaktion behält sich vor, eingereichte Texte zu kürzen.

DATENSCHUTZ

Mit dem Abonnement dieses Newsletters bzw. der Einwilligung in den Erhalt erlauben Sie uns, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse für den Versand zu verarbeiten. Diese Verarbeitung erfolgt gemäß den aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der DSGVO. Bitte beachten Sie dazu auch unsere aktualisierte Datenschutzerklärung.

IMPRESSUM

NEWSLETTER-REDAKTION
BBK-Bundesgeschäftsstelle / Mohrenstraße 63 / 10117 Berlin
Tel. 030 2640970, Fax 030 28099305
info@bbk-bundesverband.de / www.bbk-bundesverband.de
V. i. S. d. P.: Dagmar Schmidt

In Vollversion finden Sie unsere Newsletter im Archiv.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich unter diesem Link abmelden.