BBK Bundesverband

Juni 2019

Liebe Newsletter-Abonnent*innen,

wir freuen uns, dass Gerhart Baum der diesjährige Preisträger des Kulturgroschens ist, den der Deutsche Kulturrat seit 25 Jahren an Menschen vergibt, die sich in besonderer Weise um Kulturpolitik und damit einhergehend um die Kunstfreiheit verdient gemacht haben. Gerhart Baum hat diesen Preis für sein Engagement mehr als verdient.

artist’s for future – viele Künstler*innen unterstützen mit ihrer Unterschrift ebenfalls die fridays-for-future Bewegung. Auch der BBK-Bundesverband hat unterzeichnet. Wer dies noch nachholen will, kann es hier tun: https://artistsforfuture.org/de/.

Das Ausstellungsprojekt ZEITGLEICH-ZEITZEICHEN, gefördert von der Kulturstaatsministerin, nimmt Gestalt an: 44 Ausstellungen setzen sich analog und digital, zwei- und dreidimensional, mit vielfältigen künstlerischen Techniken mit dem Projekt-Motto auseinander: POSTDIGITAL – VON A NACH B NACH A?

Und sonst? Der Newsletter geht in die Sommerpause – die nächste Ausgabe erscheint daher erst am 31. August 2019.

Nachfolgend finden Sie

INFORMATIONEN
Aktuelles, berufsspezifische Hinweise etc. aus Bund und Länder

TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE
Hinweise auf Veranstaltungen in Bund und Länder

BERICHTE DES BUNDESVERBANDES
Berichte über Aktivitäten im Monat Juni 2019


Folgen Sie aktuellen Ereignissen und Neuigkeiten des BBK auch auf Facebook!


Wir wünschen allen erholsame Sommermonate bei angenehmen Temperaturen!

Ihre Newsletter-Redaktion

INFORMATIONEN

Temporary Shelter and Relocation Initiatives – Neue Studie der Martin Roth-Initiative

Internationale Schutzprogramme für gefährdete Aktivisten, Journalist*innen, Künstler*innen etc. sind aus vielen Gründen mehr geworden. In der von der Martin Roth-Initiative beauftragten Studie „Temporary Shelter and Relocation Initiatives: Perspectives of Managers and Participants“ werden verschiedene Programme analysiert, unterschiedliche Modelle vorgestellt, und es wird nach Auswirkungen und Herausforderungen gefragt.
weiter...


BBK Bonn, Rhein-Sieg hat neuen Vorstand gewählt

Nach 15 Jahren unter der Leitung der Künstlerin Almuth Leib hat der BBK Bonn, Rhein-Sieg einen neuen Vorstand gewählt. Die Mitglieder verabschiedeten ihre Vorstandsvorsitzende mit Standing Ovation, denn sie hatte über die Jahre das Ehrenamt zum Fulltime-Job gemacht und für den Verband Enormes geleistet.
weiter...


Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern: 20 Jahre „künstler für schüler”

Anlässlich dieses Jubiläums hat das Kulturwerk des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK am 13. Juni 2019 in der Alten Hauptpost Schwerin eine grandiose Abschlussveranstaltung mit Schüler*innen, Lehrkräften und Künstler*innen gefeiert! Zu Gast war auch die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV, Bettina Martin.
weiter...


„Weißbuch Atelierförderung” für Berlin veröffentlicht

Das Kulturwerk des bbk berlin hat das sehr informative „Weißbuch Atelierförderung” als pdf veröffentlicht. Es handelt sich, so die Autoren, „um einen kooperativ entwickelten Vorschlagskatalog” mit dem Ziel, langfristig gesicherten und bezahlbaren Raum für professionelle künstlerische Produktion in Berlin zu erhalten und zu generieren.
weiter...


Ausstellungsvergütung in Europa – Dokumentation zum Symposium auf Deutsch erschienen

Die Dokumentation zum Symposium „Exhibition Remuneration Right in Europe", welches die IGBK Ende 2018 in Kooperation mit der IAA Europe, der VG Bild-Kunst und mit European Visual Artists (EVA) in Brüssel veranstaltete, ist nun auch auf Deutsch erschienen und kann auf der Website der IGBK heruntergeladen werden.
weiter...


Druckfrisch: Kunstproduktionsorte

Die neue Ausgabe von kultur politik (2/2019) widmet sich im Schwerpunkt Kunstproduktionsorten und den wachsenden Schwierigkeiten, diese zu erhalten bzw. neue zu generieren.
weiter...


TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE

15. Juli 2019: Bewerbungsschluss beim BBK Sachsen-Anhalt für das Pilotverzeichnis einer Werkdatenbank

Der BBK Sachsen-Anhalt hat 2018 in einem vom Land Sachsen-Anhalt geförderten Pilotprojekt mit der Digitalisierung von Künstlernachlässen und Werkbeständen lebender Künstler*innen in Sachsen-Anhalt begonnen. Für das derzeitig laufende Projekt „Pilotverzeichnisse der Werk-Datenbank Bildende Kunst Sachsen-Anhalt“ werden aktuell Künstler*innen gesucht, die eine Auswahl ihrer Werke für die Veröffentlichung in der „Werk-Datenbank Bildende Kunst in Sachsen-Anhalt“ digital zur Verfügung stellen.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ Oktober 2019: Ausstellungsprojekt ZEITGLEICH-ZEITZEICHEN

Unter dem Titel „POSTDIGITAL– VON A NACH B NACH A?” organisieren BBK-Verbände und Künstler*innengruppen bundesweit 44 Ausstellungen im Rahmen des Ausstellungprojekts ZEITGLEICH-ZEITZEICHEN. Der BBK-Bundesverband initiiert damit zum siebten Mal die zeitgleiche Präsentation zeitgenössischer Kunst an vielen Orten im Bundesgebiet. Der digitale Katalog wird ab Anfang September, der gedruckte Katalog ab Ende September zur Verfügung stehen.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ 23. – 25. Oktober 2019: Culture -Crops- Cultural Practices in Non-urban Territories in Konstanz/Kreuzlingen

Culture Action Europes Beyond the Obvious Konferenz 2019 debattiert über Kulturarbeit im ländlichen Raum und in der so genannten Peripherie: Die Veranstaltung „Culture -Crops- Cultural Practices in Non-urban Territories“ findet vom 23. bis 25. Oktober 2019 in Konstanz/ Kreuzlingen und in der Region statt.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ 11. November 2019:
7. Urheberrechtskonferenz in Berlin

Die Initiative Urheberrecht, in der mehr als 35 Mitgliedsorganisationen zusammenarbeiten, die rund 140.000 Urheber*innen und Künstler*innen in Deutschland vertreten, bereitet die nächste Urheberrechtskonferenz in der Akademie der Künste in Berlin vor. Sie wird sich vor allem den Folgen der EU-Richtlinie und den Herausforderungen ihrer Umsetzung widmen.
weiter...


Fortlaufendes Seminarprogramm des Kulturbüros Rheinland-Pfalz

Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz bietet unter dem Titel „Kultur & Management“ laufend Seminare zu Themen an, die Kulturschaffende zur Umsetzung kultureller Projekte benötigen. Das Spektrum reicht von der Finanzierung kultureller Arbeit über das Marketing, Rechtsfragen und Verwaltung bis hin zu Rhetorik.
weiter...


BERICHTE DES BUNDESVERBANDES

Berlin, 26. Juni 2019: Kulturrat fordert Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung

Mit einem Appell an die Bundesregierung fordert der Deutsche Kulturrat, eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung schnell auf den Weg zu bringen. Dies beschloss der Sprecherrat. Zuvor hatte als Gast Senator Dr. Carsten Brosda, amtierender Präsident der Kulturministerkonferenz über die ersten Themenfelder dieses neu geschaffenen Gremiums informiert: zur Kunstfreiheit, die auch für Kulturinstitutionen gilt, zum Umgang mit kolonialem Erbe, zur Verbesserung der Zusammenarbeit von Bund und Ländern im Sinne einer föderalen Kulturpolitik und zu den Herausforderungen durch die Digitalisierung.
weiter...


Berlin, 26. Juni 2019: KSK-Widerspruchsausschuss

Der Ausschuss behandelte 54 Widerspruchsfälle, davon 38 aus dem Versichertenbereich und 16 aus dem Unternehmerbereich. In einem Versichertenfall wurde mit Abhilfe entschieden.
weiter...


Berlin, 26. Juni 2019: SPD Hoffest – 70 Jahre Bundestagsfraktion

Am heißesten Juni-Tag feierte die SPD- Bundestagsfraktion ihren 70. Geburtstag mit dem traditionellen Hoffest im Tipi am Kanzleramt, mit dem sie den Mitarbeiter*innen in Fraktion und Partei, aber auch Vertreter*innen von Medien und Verbänden für die gute Zusammenarbeit dankte.
weiter...


Berlin, 27./28. Juni 2019: 10. Kulturpolitischer Bundeskongress zum Thema Heimat

Der 10. Kulturpolitische Bundeskongress „Kultur.Macht.Heimaten“ der Kulturpolitischen Gesellschaft e. V. und der Bundeszentrale für politische Bildung widmete sich dem allseits diskutierten Thema „Heimat“.
weiter...


PUBLIKATIONEN DES BBK

Regelmäßig gibt der BBK Publikationen heraus, die über das Bestellformular auf der BBK-Internetseite oder telefonisch (030 2640970) bezogen werden können.

Alle Preise verstehen sich inklusive Verpackung und Versand. Die Rechnung erhalten Sie mit der Lieferung.

Publikationen werden i. d. R. dienstags und freitags versandt. Bei eiligen Bestellungen bitten wir um eine kurze Nachricht an info@bbk-bundesverband.de.

  

kultur politik 2/2019: Kunstproduktionsorte Schluss mit lustig
Publikation des Monats

Kreative, Künstler*innen haben schon immer sehr praktisch gezeigt, welches Potential leerstehende Räume in innerstädtischen Lagen haben. Für deren erfolgreiche Entwicklung zu originellen, urbanen Treffpunkten zahlen sie heutzutage sehr schnell den Preis ihrer Verdrängung in städtische Randgebiete. Wie sich die Lage in Hamburg, München und in Kunsträumen in Sachsen darstellt und wie der Deutsche Städte- und Gemeindebund die Lage einschätzt, das ist Gegenstand des Titelthemas dieser neuen Ausgabe von kultur politik.
Weitere Themen: EU- Urheberrechtsrichtlinie: Warum der BBK ihren Beschluss unterstützt hat, Kultur macht stark mit 99 neuen Projekten und einem Projekt des Quartals, Förderung von Reisekosten im IGBK-Projekt Kreativ-Transfer u. a.

Einzelpreis: 3,25 € | Jahresabo: 13 € | zzgl. 7 % Mwst.
für BBK-Mitglieder kostenfrei

>>> Inhaltsverzeichnis

>>> Zum Bestellformular

REDAKTIONELLER HINWEIS

Für die Rubriken „Informationen“ und „Termine“ können jeweils bis zum 28. des laufenden Monats Beiträge an die Bundesgeschäftsstelle (info@bbk-bundesverband.de) gesandt werden. Informationen über Veranstaltungen, die nach diesem Termin stattfinden, können noch bis zum letzten Tag des Monats geschickt werden. Die Redaktion behält sich vor, eingereichte Texte zu kürzen.

DATENSCHUTZ

Mit dem Abonnement dieses Newsletters bzw. der Einwilligung in den Erhalt erlauben Sie uns, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse für den Versand zu verarbeiten. Diese Verarbeitung erfolgt gemäß den aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der DSGVO. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

IMPRESSUM

NEWSLETTER-REDAKTION
BBK-Bundesgeschäftsstelle / Taubenstraße 1 / 10117 Berlin
Tel. 030 2640970, Fax 030 28099305
info@bbk-bundesverband.de / www.bbk-bundesverband.de
V. i. S. d. P.: Dagmar Schmidt

In Vollversion finden Sie unsere Newsletter im Archiv.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich unter diesem Link abmelden.