BBK Bundesverband

Juni 2019

Liebe Newsletter-Abonnent*innen,

wir freuen uns, dass Gerhart Baum der diesjährige Preisträger des Kulturgroschens ist, den der Deutsche Kulturrat seit 25 Jahren an Menschen vergibt, die sich in besonderer Weise um Kulturpolitik und damit einhergehend um die Kunstfreiheit verdient gemacht haben. Gerhart Baum hat diesen Preis für sein Engagement mehr als verdient.

artist’s for future – viele Künstler*innen unterstützen mit ihrer Unterschrift ebenfalls die fridays-for-future Bewegung. Auch der BBK-Bundesverband hat unterzeichnet. Wer dies noch nachholen will, kann es hier tun: https://artistsforfuture.org/de/.

Das Ausstellungsprojekt ZEITGLEICH-ZEITZEICHEN, gefördert von der Kulturstaatsministerin, nimmt Gestalt an: 44 Ausstellungen setzen sich analog und digital, zwei- und dreidimensional, mit vielfältigen künstlerischen Techniken mit dem Projekt-Motto auseinander: POSTDIGITAL – VON A NACH B NACH A?

Und sonst? Der Newsletter geht in die Sommerpause – die nächste Ausgabe erscheint daher erst am 31. August 2019.

Nachfolgend finden Sie

INFORMATIONEN
Aktuelles, berufsspezifische Hinweise etc. aus Bund und Länder

TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE
Hinweise auf Veranstaltungen in Bund und Länder

BERICHTE DES BUNDESVERBANDES
Berichte über Aktivitäten im Monat Juni 2019


Folgen Sie aktuellen Ereignissen und Neuigkeiten des BBK auch auf Facebook!


Wir wünschen allen erholsame Sommermonate bei angenehmen Temperaturen!

Ihre Newsletter-Redaktion

INFORMATIONEN

Zeitgleich – Zeitzeichen 2019:
Startschuss für die Ausstellungen

Unter der Schirmherrschaft von Kulturstaatsministerin Monika Grütters MdB beginnen Ende September die ersten Ausstellungen dieser bundesweiten Ausstellungsreihe des BBK, die zum siebten Mal stattfindet. 44 Ausstellungen stehen unter dem Motto "Postdigital – von A nach B nach A?" und präsentieren zwei- und dreidimensionale, analoge und digitale Kunst in verschiedenen Techniken. Ein umfassender Katalog spiegelt dieses breite Spektrum wider, der – solange der Vorrat reicht – in der BBK-Bundesgeschäftsstelle gegen Versandkosten bezogen werden kann.
weiter...


Tag der Druckkunst 2020 – Ankündigung

Auch für 2020 ruft der BBK-Bundesverband dazu auf, einen Tag der Druckkunst zur Würdigung traditioneller Drucktechniken zu begehen. Am 15. März 2020 und in den Tagen vor und nach diesem Datum können Künstler*innen, Druckwerkstätten, Museen und andere Akteure dieses immaterielle Kulturerbe einem interessierten Publikum nahebringen. Wir hoffen wieder auf vielfältige Veranstaltungen wie Symposien, Ausstellungen, Kurse u. a. Anlass ist die Aufnahme künstlerischer Drucktechniken in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes am 15. März 2018.
weiter...


Kultur macht stark beim BBK:
Mehr Honorar und mehr Honorarkräfte

Projekte, die vom BBK-Bundesverband im Rahmen des Programms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" gefördert werden, können zukünftig besser ausgestattet werden. In Verhandlungen mit dem Projektträger des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF konnten neue Regelungen erreicht werden.
weiter...


Mitgliederversammlung und Vorstandsneuwahl des BBK Rheinland-Pfalz

Am 26. Juni 2019 fand die diesjährige Mitgliederversammlung des BBK Rheinland-Pfalz in der Verbandsgeschäftsstelle in Mainz statt. Bei der durchgeführten Vorstandsneuwahl wurde der bisherige Kernvorstand bestätigt: Sylvia Richter-Kundel (1. Vorsitzende) und Anne-Marie Sprenger (2. Vorsitzende) treten damit ihre vierte, Hans Otto Lohrengel (Schatzmeister) und Ulrike von Quast (Schriftführerin) ihre dritte Amtszeit an.
weiter...


Rekord-Ausschüttung bei der VG Bild-Kunst:
243 Millionen Euro

Eine Rekord-Ausschüttung in Höhe von 243 Millionen Euro bringt das Geschäftsjahr 2018 der VG Bild-Kunst – mehr als jemals zuvor in einem einzigen Jahr in der 50jährigen Geschichte der Verwertungsgesellschaft. An viele Urheber*innen konnten teilweise erhebliche Beträge überwiesen werden.
weiter...


Kultur als Kampfzone – eine Recherche zu den Strategien der AfD und der neuen Rechten

Die Süddeutsche Zeitung und "ttt – titel, thesen, temperamente" haben eine Chronik von Ereignissen der letzten Jahre im Bundesgebiet zusammengestellt, die aufzeigen, wie die neue Rechte Druck auf Kultureinrichtungen und -institutionen ausübt.
weiter...


TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE

3. September 2019: Initiative kulturelle Integration – Jahrestagung Integration, Demokratie und Medien

„Demokratische Debatten- und Streitkultur stärkt die Meinungsbildung in einer pluralistischen Gesellschaft“, das fordert das Bündnis der Initiative kulturelle Integration in den Thesen Zusammenhalt in Vielfalt. Wie steht es darum in der Mediengesellschaft? Die Initiative kulturelle Integration lädt ein zur Diskussion.
weiter...


6. September 2019: cre8_dialog: URHEBERRECHT – Veranstaltung in Oldenburg

Arbeitsrecht der Kreativen, angemessene Vergütung und Nutzung, Rechte und Pflichten von Urheber*in und Nutzer*in, die VG Bild-Kunst … cre8 oldenburg – das Netzwerk der Oldenburger Kreativwirtschaft lädt, in Kooperation mit dem Bund Bildender Künstler Oldenburg BBK, am 6. September 2018 zum cre8_dialog: URHEBERRECHT ein.
weiter...


15. Oktober 2019: Kreativ-Transfer – Förderung von Reisen im Bereich Bildende Kunst/ Projekträume und Produzent*innengalerien

Betreiber*innen von Projekträumen oder Produzent*innengalerien (mit Hauptsitz in Deutschland) können sich jetzt im Rahmen des Programms Kreativ-Transfer für eine Förderung von Reisen zu internationalen Messen und messeähnlichen Veranstaltungen (die im Zeitraum 1. Januar bis 30. Juni 2020 stattfinden) bewerben. Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2019. Gefördert werden können bis zu 70 % der Kosten bis zu einer Höhe von maximal 2.500 Euro pro Projektraum bzw. Produzent*innengalerie. Weitere Informationen dazu sind ab dem 5. September hier zu finden.
weiter...


23. bis 25. Oktober 2019: Culture -Crops- Cultural Practices in Non-urban territories – Konferenz in Konstanz/ Kreuzlingen

Für die Culture Action Europe Jahreskonferenz Culture -Crops- Cultural Practices in Non-urban Territories vom 23. bis 25. Oktober 2019 in Konstanz und Kreuzlingen ist ein erstes Programm online. Noch bis zum 13. September 2019 ist eine Registrierung zum Early-Bird-Tarif möglich.
weiter...


Stiftung Kunstfonds – Ausschreibung Stipendien und Projektförderung 2020

Bildende Künstler*innen können sich bis zum 31. Oktober 2019 bei der Stiftung Kunstfonds um ein Arbeitsstipendium (18.500 Euro) oder um einen Projektkostenzuschuss bis maximal 25.000 Euro bewerben.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ 11. November 2019:
7. Urheberrechtskonferenz in Berlin

Die Initiative Urheberrecht, in der mehr als 35 Mitgliedsorganisationen zusammenarbeiten, die rund 140.000 Urheber*innen und Künstler*innen in Deutschland vertreten, bereitet die nächste Urheberrechtskonferenz in der Akademie der Künste in Berlin vor. Sie wird sich vor allem den Folgen der EU-Richtlinie und den Herausforderungen ihrer Umsetzung widmen.
weiter...


BERICHTE DES BUNDESVERBANDES

Berlin, 12. und 19. August 2019:
FA Urheberrecht – Sektionen erörtern Stellungnahme zu DSM- und Online-SatCab-Richtlinie

Im Juni 2019 dieses Jahres erbat das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz von Verbänden und Initiativen u. a. eine Stellungnahme zu den DSM- und Online-SatCab-Richtlinien. Dr. Robert Staats, Vorsitzender des Fachausschusses Urheberrecht im Deutschen Kulturrat, mahnte bereits im Juni an: Tempo – Tempo in der Erarbeitung eines Entwurfes für die Stellungnahme des Deutschen Kulturrates.
weiter...


Berlin, 20. August 2019:
76. Sitzung des KSK-Beirats

Ein breites Themenspektrum kennzeichnete die Sitzung, allen voran die erfreuliche Nachricht, dass der KSK-Abgabesatz auch 2020 bei 4,2 % bleibt. Weitere Punkte der Tagesordnung waren erste Diskussionsansätze zur Verwaltungsvereinfachung, die Digitalisierung der KSK und die Evaluierung der Künstlersozialabgabe. Der erfreulich niedrige Abgabesatz gilt übrigens auch für die abgabepflichtigen BBK-Verbände, die Galerien betreiben bzw. eigene Ausstellungen veranstalten.
weiter...


Berlin, 21. August 2019:
KSK-Widerspruchsausschuss

Der Ausschuss bearbeitete 45 Widerspruchsfälle, davon 33 aus dem Versichertenbereich und 12 aus dem Unternehmensbereich. In 2 Versichertenfällen und einem Unternehmensfall konnte abgeholfen werden.


Berlin, 26./27. August 2019:
BBK-Bundesvorstand

Vor allem die laufenden und fürs nächste Jahr geplanten Projekte des BBK standen im Fokus der Sitzung nach der Sommerpause: die in Kürze startende Ausstellungsreihe "Zeitgleich-Zeitzeichen", die im Herbst erscheinende Handreichung zu Kunst am Bau-Verfahren und der Aufruf zu einem "Tag der Druckkunst" 2020. Beschlossen wurden auch Forderungen des BBK zum Thema Beruf Künstlerin, die in der nächsten kultur politik im Titelthema Können Frauen Kunst? veröffentlicht werden.
weiter...


Berlin, 28. August 2019:
Ausstellungsvergütung

Die Initiative Ausstellungsvergütung, ein Zusammenschluss von BBK, Deutschem Künstlerbund, GEDOK, ver.di - Fachgruppe Kunst und Kultur und VG Bild-Kunst, will in den nächsten Monaten das Thema Ausstellungsvergütung wieder verstärkt in den Fokus der kulturpolitischen Diskussion rücken.
weiter...


PUBLIKATIONEN DES BBK

Regelmäßig gibt der BBK Publikationen heraus, die über das Bestellformular auf der BBK-Internetseite oder telefonisch (030 2640970) bezogen werden können.

Alle Preise verstehen sich inklusive Verpackung und Versand. Die Rechnung erhalten Sie mit der Lieferung.

Publikationen werden i. d. R. dienstags und freitags versandt. Bei eiligen Bestellungen bitten wir um eine kurze Nachricht an info@bbk-bundesverband.de.

  

kultur politik 2/2019: Kunstproduktionsorte Schluss mit lustig
Publikation des Monats

Kreative, Künstler*innen haben schon immer sehr praktisch gezeigt, welches Potential leerstehende Räume in innerstädtischen Lagen haben. Für deren erfolgreiche Entwicklung zu originellen, urbanen Treffpunkten zahlen sie heutzutage sehr schnell den Preis ihrer Verdrängung in städtische Randgebiete. Wie sich die Lage in Hamburg, München und in Kunsträumen in Sachsen darstellt und wie der Deutsche Städte- und Gemeindebund die Lage einschätzt, das ist Gegenstand des Titelthemas dieser neuen Ausgabe von kultur politik.
Weitere Themen: EU- Urheberrechtsrichtlinie: Warum der BBK ihren Beschluss unterstützt hat, Kultur macht stark mit 99 neuen Projekten und einem Projekt des Quartals, Förderung von Reisekosten im IGBK-Projekt Kreativ-Transfer u. a.

Einzelpreis: 3,25 € | Jahresabo: 13 € | zzgl. 7 % Mwst.
für BBK-Mitglieder kostenfrei

>>> Inhaltsverzeichnis

>>> Zum Bestellformular

REDAKTIONELLER HINWEIS

Für die Rubriken „Informationen“ und „Termine“ können jeweils bis zum 28. des laufenden Monats Beiträge an die Bundesgeschäftsstelle (info@bbk-bundesverband.de) gesandt werden. Informationen über Veranstaltungen, die nach diesem Termin stattfinden, können noch bis zum letzten Tag des Monats geschickt werden. Die Redaktion behält sich vor, eingereichte Texte zu kürzen.

DATENSCHUTZ

Mit dem Abonnement dieses Newsletters bzw. der Einwilligung in den Erhalt erlauben Sie uns, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse für den Versand zu verarbeiten. Diese Verarbeitung erfolgt gemäß den aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der DSGVO. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

IMPRESSUM

NEWSLETTER-REDAKTION
BBK-Bundesgeschäftsstelle / Taubenstraße 1 / 10117 Berlin
Tel. 030 2640970, Fax 030 28099305
info@bbk-bundesverband.de / www.bbk-bundesverband.de
V. i. S. d. P.: Dagmar Schmidt

In Vollversion finden Sie unsere Newsletter im Archiv.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich unter diesem Link abmelden.