BBK Bundesverband

Oktober 2018

Liebe Newsletter-Abonnent*innen,

Kulturleute könnten Narrative und Deutungsangebote liefern, wo Journalist*innen und Wissenschaftler*innen dazu nicht mehr in der Lage sind – so lautete das Resümee, ja geradezu ein Appell, des Medienwissenschaftlers Prof. Dr. Bernhard Pörksen auf dem Symposion „regional – global” des BBK-Bundesverbandes in der Akademie der Künste am 26. Oktober 2018.

Mit einem inhaltlich und rhetorisch beeindruckenden Vortrag zeigte Pörksen digitale Wirkungsmechanismen in einer globalisierten Welt auf. Ohne die großartige Errungenschaft eines freien Zugangs insbesondere zu Wissen zu negieren – er wechsle selbst täglich mehrfach zwischen der Position der Netz-Euphoriker und der der Netz-Apokalyptiker –, schilderte er anhand einprägsamer Beispiele die Verwirklichung von Risiken und lieferte so für die nachfolgenden Diskussionen ein spannendes Fundament.
„Wie hältst Du’s mit dem Netz?” – nicht nur dies beschäftigte die Podiumsrunde namhafter Museumsleiter*innen/Kurator*innen, sondern auch die Frage, ob ein Museum überhaupt regional denken sollte. Nach einem Impuls der documenta12-Kuratorin Ruth Noack erörterten schließlich die Künstler*innen Andrea Knobloch, Holger Lippmann und Grit Ruhland, welche  Rolle heute das Netz für künstlerisches Schaffen spielen kann.

Der BBK wird die Veranstaltung dokumentieren – um im nächsten Jahr mit dem Ausstellungsprojekt „zeitgleich – zeitzeichen“ unter dem Titel „postdigital” die Auseinandersetzung mit der Thematik unter anderen Aspekten fortzusetzen.

Nachfolgend finden Sie

INFORMATIONEN
Aktuelles, berufsspezifische Hinweise etc. aus Bund und Ländern

TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE
Hinweise auf Veranstaltungen in Bund und Ländern

BERICHTE DES BUNDESVERBANDES
Berichte über Aktivitäten im Monat Mai 2018

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre, herzliche Grüße,

Ihre Newsletter-Redaktion

INFORMATIONEN

VG Bild-Kunst. FRISTENDE für Meldungen von Kunstpräsentationen 2018

Mitglieder der Berufsgruppe 1 (Bildende Künstler*innen) der VG Bild-Kunst können noch bis 30. Juni 2019 Kunstpräsentationen in Deutschland und ausgewählten Präsentationsorten im Ausland für das Jahr 2018 melden. Auf der Internetseite finden Sie das Meldeformular mit einem erläuternden Merkblatt.
weiter...


Stiftung Kunstfonds: Ausstellungs- und Publikationsförderung in 2020

Künstlergruppen, Kunstvereine, Künstlerhäuser, Galerien, Kultureinrichtungen, Museen, Verlage und freie Kurator*innen können finanzielle Zuschüsse für Ausstellungen, Projekte und Publikationen zur zeitgenössischen bildenden Kunst mit nationalem Schwerpunkt beantragen. Die Voraussetzung für eine Förderung ist die bundesweite Bedeutung und der Modellcharakter der Projekte. Bewerbungsschluss: 30. Juni 2019.
weiter...


#LOSMACHEN: Bewerbungsphase Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2019 ist gestartet!

Auf die Plätze, fertig, los(machen)! Bis zum 30. Juni 2019 können sich deutschlandweit Unternehmer*innen, Selbständige oder Gründer*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Schnittstellen bewerben.
weiter...


Kultur macht stark: 1. Ausschreibung 2019 beendet

107 Anträge wurden eingereicht, 102 an die Jury weitergeleitet, darunter befanden sich auch viele Erstantragsteller*innen. Die Jury berät und entscheidet am 6./7. Juni 2019 darüber, welche Projekte gefördert werden. Wegen der Ferien- und Feiertage im April war die Frist für die Einreichung von Projektkonzepten bis zum 13. Mai 2019 verlängert worden. Nächste Ausschreibung: Oktober 2019 (Einsendeschluss 31. Oktober 2019).
weiter...


BBK Sachsen-Anhalt ermöglicht Digitalisierung von Vor- und Nachlässen

Der BBK Sachsen-Anhalt hat 2018 in einem vom Land Sachsen-Anhalt geförderten Pilotprojekt mit der Digitalisierung von Künstlernachlässen und Werkbeständen lebender Künstler*innen in Sachsen-Anhalt begonnen. Für das derzeitig laufende Projekt „Pilotverzeichnisse der Werk-Datenbank Bildende Kunst Sachsen-Anhalt“ werden aktuell Künstler*innen gesucht, die eine Auswahl ihrer Werke für die Veröffentlichung in der „Werk-Datenbank Bildende Kunst in Sachsen-Anhalt“ digital zur Verfügung stellen.
weiter...


VBK Thüringen e. V.: Neuen Verbandsrat gewählt

Der Verband Bildender Künstler Thüringen hat am 10. Mai 2019 auf seiner Mitgliederversammlung in Erfurt turnusmäßig einen neuen Verbandsrat gewählt. Prof. Klaus Nerlich (Weimar) wurde als Sprecher des Verbandes wiedergewählt, ebenso die stellvertretende Sprecherin Dr. Angelika Steinmetz-Oppelland (Jena) und die Schatzmeisterin Dr. Gitta Heil (Harth-Poellnitz).
weiter...


BBK Rheinland-Pfalz: Neuer Geschäftsführer

Carsten Schneider-Wiederkehr ist neuer Geschäftsführer des BBK Rheinland-Pfalz im Bundesverband e. V. Seit rund zehn Jahren übt er leitende Positionen in den Bereichen Bildung, Medien und Kultur aus und unterstützt nun den Verband seit April 2019.
weiter...


BBK Düsseldorf: Kleiner Vorstandswechsel

Vielseitig war das Programm, das der Vorstand des BBK Düsseldorf seinen zahlreich erschienenen Mitgliedern in der Jahreshauptversammlung vorstellte: 12 Ausstellungen im Kunstforum Flingern und drei weitere in anderen Städten organisierte der Verein im Jahr 2018. Daneben lief die Veranstaltungsreihe „Jour fixe", zusammen mit Fachreferent*innen zu verschiedenen Themen, die Künstler*innen hautnah angehen. Die gleiche Aktivitäten-Vielfalt erwartet die Vereinsmitglieder in 2019.
weiter...


Riester-Zulage 2017: Information der KSK

Künstler*innen, die einen Vertrag für eine Riester-Rente abgeschlossen haben, sollten sich die Meldung „Update: Wichtige Information zur Riester-Zulage 2017 für rentenversicherte selbständige Künstler und Publizisten“ auf der Webseite der Künstlersozialkasse durchlesen. Möglicherweise besteht für die Zulage 2017 (nach Angaben der KSK „in Ausnahmefällen“) Handlungsbedarf.
weiter...


TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE

14. Juni 2019: Vom begrenzten Sehen zum Sehen von Grenzen – Vortrag in Berlin

Im Rahmen der IGBK-Jahresreihe „Übergänge/Nachbarschaft" lädt die IGBK in Kooperation mit der Weißensee Kunsthochschule Berlin zu einem Vortrag von Dr. Norbert Cyrus (Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder – Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION) mit anschließendem Gespräch ein.
weiter...


19. bis 21. Juni 2019: Kultursymposium Weimar

Unter dem Titel „Die Route wird neu berechnet“ veranstaltet das Goethe-Institut vom 19. bis 21. Juni 2019 ein internationales Kultursymposium in Weimar. Mehr als 300 Gäste aus aller Welt werden sich über die großen Umbrüche unserer Epoche austauschen.
weiter...


26. Juni 2019: Stadt-Kunst-Raum – Fachtag

Die Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel veranstaltet in Kooperation mit der Stadt Wolfenbüttel und dem Kunstverein Wolfenbüttel unter dem Titel „Stadt-Kunst-Raum“ einen Fachtag über Rahmenbedingungen und Perspektiven auf Kunst im öffentlichen Raum. Die Auseinandersetzung mit Kunstwerken und Denkmälern im öffentlichen Raum beschäftigt aktuell viele Kommunen.
weiter...


27./28. Juni 2019: Kultur.Macht.Heimaten –
10. Kulturpolitischer Bundeskongress in Berlin

Heimat ist ein schillernder und problematischer Begriff, wenn er als politische Kategorie benutzt wird. Wer ihn aufruft, begibt sich in schwieriges Diskurswasser und letztlich in eine Debatte um die kulturelle Hegemonie im Lande.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ Oktober 2019: Ausstellungsprojekt ZEITGLEICH-ZEITZEICHEN

Unter dem Titel „postdigital – von a nach b nach a?” organisieren BBK-Verbände und Künstler*innengruppen bundesweit circa 50 Ausstellungen im Rahmen des Ausstellungprojekts ZEITGLEICH-ZEITZEICHEN. Der BBK-Bundesverband initiiert damit zum siebten Mal die zeitgleiche Präsentation zeitgenössischer Kunst an vielen Orten im Bundesgebiet.


BERICHTE DES BUNDESVERBANDES

Berlin, 16. Mai 2019: Fachausschuss Arbeit und Soziales

Interessante Ergebnisse einer Studie zu digitalen Verwertungsformen und ihren Auswirkungen auf die Künstlersozialversicherung prägten die erste Runde dieser Sitzung. Weiteres Thema: Einbeziehung von Solo-Selbstständigen in die gesetzliche Rentenversicherung, vor allem im Lichte der aktuellen Debatte zur Grundrente.
weiter...


Berlin, 21. Mai 2019: Erstes Fachgespräch zur Verwaltungsvereinfachung bei der KSK-Abgabe

Das Ministerium hatte zu diesem Gespräch Mitglieder des KSK-Beirats eingeladen und einen ausführlichen Fragenkatalog vorbereitet. Bis zur zweiten Hälfte des Jahres 2020 sollen diese Fragestellungen abgearbeitet werden.
weiter...


Berlin, 22. Mai 2019: KSK-Widerspruchsausschuss

Der Ausschuss behandelte 27 Widerspruchsfälle, davon 22 aus dem Versichertenbereich und 5 aus dem Unternehmerbereich. In einem Fall aus dem Bereich der Verwerter*innen und zwei Fällen aus dem Bereich der Versicherten wurde mit Abhilfe entschieden.


Kiel, 23. Mai 2019: Kultur macht stark: Veranstaltung in Kooperation mit dem BBK Schleswig-Holstein

Auf Einladung der Servicestelle, die in Schleswig-Holstein zum Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung berät, fand im Brunswiker Pavillon in Kiel ein Informationsabend statt.
weiter...


Berlin, 28. Mai 2019: Geschlechtergerechtigkeit in Kultur und Medien

Der gleichnamige Arbeitskreis des Deutschen Kulturrates hat an der geplanten Stellungnahme für den Sprecherrat weitergearbeitet, in der es auch um eine Position zum Instrument Quote gehen wird. Informiert wurde ferner über die erfolgreich verlaufende dritte Runde des Mentoring-Programms des Deutschen Kulturrats, das sich an Frauen richtet, die eine Führungsposition im Kultur- und Medienbereich anstreben.
weiter...


PUBLIKATIONEN DES BBK

Regelmäßig gibt der BBK Publikationen heraus, die über das Bestellformular auf der BBK-Internetseite oder telefonisch (030 2640970) bezogen werden können.

Alle Preise verstehen sich inklusive Verpackung und Versand. Die Rechnung erhalten Sie mit der Lieferung.

Publikationen werden i. d. R. dienstags und freitags versandt. Bei eiligen Bestellungen bitten wir um eine kurze Nachricht an info@bbk-bundesverband.de.

  

Leitlinie Ausstellungsvergütung
Publikation des Monats

Die „Leitlinie zur Vergütung von Leistungen Bildender Künstlerinnen und Künstler im Rahmen von Ausstellungen“ beinhaltet wichtige Punkte, die bei einer Verhandlung zwischen Künstler*innen und Veranstaltern von Ausstellungen zu beachten sind.

Kernpunkte sind zwei Vergütungstabellen, die Künstlerinnen und Künstler nutzen können, um für das Zurverfügungstellen von Werken und für Leistungen, die im Rahmen von Ausstellungen erbracht werden, angemessene Vergütungen zu erzielen.

Die Leitlinie steht Ihnen zum vollständigen Download zur Verfügung. In der Printversion ist sie für eine geringe Gebühr über das Bestellformular erwerbbar.

Der in der Leitlinie enthaltene Muster-Ausstellungsvertrag sowie eine Empfehlung zur Berechnung der Ausstellungs- und Mitwirkungsvergütung können auf der BBK-Homepage einzeln heruntergeladen werden.


Preis: 2,00 € │ für BBK-Mitglieder: 1,00 € 


20 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-00-046062-3

Zum Bestellformular

REDAKTIONELLER HINWEIS

Für die Rubriken „Mitteilungen aus den Verbänden“ können jeweils bis zum 28. des laufenden Monats Beiträge an die Bundesgeschäftsstelle (info@bbk-bundesverband.de) gesandt werden. Informationen zu Veranstaltungen, die nach diesem Termin stattfinden, können noch bis zum letzten Tag des Monats geschickt werden. Die Redaktion behält sich vor, eingereichte Texte zu kürzen.

DATENSCHUTZ

Mit dem Abonnement dieses Newsletters bzw. der Einwilligung in den Erhalt erlauben Sie uns, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse für den Versand zu verarbeiten. Diese Verarbeitung erfolgt gemäß den aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der DSGVO. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

IMPRESSUM

NEWSLETTER-REDAKTION
BBK-Bundesgeschäftsstelle / Taubenstraße 1 / 10117 Berlin
Tel. 030 2640970, Fax 030 28099305
info@bbk-bundesverband.de / www.bbk-bundesverband.de
V. i. S. d. P.: Dagmar Schmidt

In Vollversion finden Sie unsere Newsletter im Archiv.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich unter diesem Link abmelden.