BBK Bundesverband

Oktober 2018

Liebe Newsletter-Abonnent*innen,

Kulturleute könnten Narrative und Deutungsangebote liefern, wo Journalist*innen und Wissenschaftler*innen dazu nicht mehr in der Lage sind – so lautete das Resümee, ja geradezu ein Appell, des Medienwissenschaftlers Prof. Dr. Bernhard Pörksen auf dem Symposion „regional – global” des BBK-Bundesverbandes in der Akademie der Künste am 26. Oktober 2018.

Mit einem inhaltlich und rhetorisch beeindruckenden Vortrag zeigte Pörksen digitale Wirkungsmechanismen in einer globalisierten Welt auf. Ohne die großartige Errungenschaft eines freien Zugangs insbesondere zu Wissen zu negieren – er wechsle selbst täglich mehrfach zwischen der Position der Netz-Euphoriker und der der Netz-Apokalyptiker –, schilderte er anhand einprägsamer Beispiele die Verwirklichung von Risiken und lieferte so für die nachfolgenden Diskussionen ein spannendes Fundament.
„Wie hältst Du’s mit dem Netz?” – nicht nur dies beschäftigte die Podiumsrunde namhafter Museumsleiter*innen/Kurator*innen, sondern auch die Frage, ob ein Museum überhaupt regional denken sollte. Nach einem Impuls der documenta12-Kuratorin Ruth Noack erörterten schließlich die Künstler*innen Andrea Knobloch, Holger Lippmann und Grit Ruhland, welche  Rolle heute das Netz für künstlerisches Schaffen spielen kann.

Der BBK wird die Veranstaltung dokumentieren – um im nächsten Jahr mit dem Ausstellungsprojekt „zeitgleich – zeitzeichen“ unter dem Titel „postdigital” die Auseinandersetzung mit der Thematik unter anderen Aspekten fortzusetzen.

Nachfolgend finden Sie

INFORMATIONEN
Aktuelles, berufsspezifische Hinweise etc. aus Bund und Ländern

TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE
Hinweise auf Veranstaltungen in Bund und Ländern

BERICHTE DES BUNDESVERBANDES
Berichte über Aktivitäten im Monat Mai 2018

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre, herzliche Grüße,

Ihre Newsletter-Redaktion

INFORMATIONEN

„Über Kunstvermittlung”

Rechtzeitig vor den Feiertagen erscheint kultur politik 4/2018 mit dem Schwerpunktthema „Über Kunstvermittlung“. Die Teams verschiedener Museen, Galerien und Kunstvereine vermitteln unterschiedliche Perspektiven auf die Kunst und deren Kontext. Wir zeigen beispielhaft, wie und wo zeitgenössische Kunst vermittelt wird.


TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE

Januar bis Mai 2019: KUNSTgeragogik – Kulturelle Bildung mit Älteren in den Bereichen Bildende Kunst und Tanz in Wolfenbüttel

Bereits die achte berufsbegleitende Qualifizierung findet ab Januar 2019 in der Bundesakademie Wolfenbüttel statt. Die Qualifizierung mit Zertifikatsabschluss bildet Kunst- und Kulturschaffende für die qualitativ hochwertige künstlerische und kreative Arbeit mit älteren und alten Menschen aus.
weiter...


21. Januar 2019: #Urheberrecht #Nutzungsrechte in Hannover

Veranstaltung zur VG BILD-KUNST – Verwertungsgesellschaft für Bildende Künstler*innen: Basics Urheberrecht für Künstler*innen, welche Rechte nimmt die VG BILD-KUNST für ihre Mitglieder wahr? Was bedeutet das für mich als Künstler*in? Wie kann ich was melden? Was bekomme ich?
weiter...


26. Januar 2019: Fachtag Bildrecht in Wolfenbüttel

Die Verwendung von Bildern wirft – nicht erst seit den letzten Gesetzes-Novellierungen – immer wieder rechtliche Fragen auf. So veranstaltet die Bundesakademie Wolfenbüttel einen Fachtag zu den rechtlichen Grundlagen für einen professionellen Umgang mit Bildmaterial.
weiter...


8. bis 10. Februar 2019: Raubkunst, Kulturgut, nationales Eigentum?

Die Forschung zu Raub- und Beutekunstforschung hat sich in den letzten Jahren sukzessive erweitert: über Nationalsozialismus und Zweiten Weltkrieg hinaus auf Beschlagnahmungen in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR und – aktuell – auf den moralisch korrekten Umgang mit dem sogenannten kolonialen Erbe.
weiter...


15. bis 17. Februar 2019: Generation(en) Wechsel, Kolloquium in Loccum

Das 64. Loccumer Kulturpolitische Kolloquium befasst sich mit den veränderten Ansprüchen neuer Generationen und der Rolle der Kulturpolitik in institutionellen Veränderungsprozessen.
weiter...


Februar/März 2019: Neuer Fonds Digital

Digitale Werkzeuge und Angebote verändern die künstlerische und kuratorische Produktion und die Vermittlungs- und Kommunikationsarbeit. Wie können Museen und Theater, Konzert- und Literaturhäuser auf technologische Innovationen reagieren? Der „Fonds Digital. Für den digitalen Wandel in Kulturinstitutionen“ der Kulturstiftung des Bundes richtet sich an öffentlich geförderte Kultureinrichtungen aller künstlerischen Sparten.
weiter...


BERICHTE DES BUNDESVERBANDES

PUBLIKATIONEN DES BBK

Regelmäßig gibt der BBK Publikationen heraus, die über das Bestellformular auf der BBK-Internetseite oder telefonisch (030 2640970) bezogen werden können.

Alle Preise verstehen sich inklusive Verpackung und Versand. Die Rechnung erhalten Sie mit der Lieferung.

Publikationen werden i. d. R. dienstags und freitags versandt. Bei eiligen Bestellungen bitten wir um eine kurze Nachricht an info@bbk-bundesverband.de.

  

Leitlinie Ausstellungsvergütung
Publikation des Monats

Die „Leitlinie zur Vergütung von Leistungen Bildender Künstlerinnen und Künstler im Rahmen von Ausstellungen“ beinhaltet wichtige Punkte, die bei einer Verhandlung zwischen Künstler*innen und Veranstaltern von Ausstellungen zu beachten sind.

Kernpunkte sind zwei Vergütungstabellen, die Künstlerinnen und Künstler nutzen können, um für das Zurverfügungstellen von Werken und für Leistungen, die im Rahmen von Ausstellungen erbracht werden, angemessene Vergütungen zu erzielen.

Die Leitlinie steht Ihnen zum vollständigen Download zur Verfügung. In der Printversion ist sie für eine geringe Gebühr über das Bestellformular erwerbbar.

Der in der Leitlinie enthaltene Muster-Ausstellungsvertrag sowie eine Empfehlung zur Berechnung der Ausstellungs- und Mitwirkungsvergütung können auf der BBK-Homepage einzeln heruntergeladen werden.


Preis: 2,00 € │ für BBK-Mitglieder: 1,00 € 


20 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-00-046062-3

Zum Bestellformular

REDAKTIONELLER HINWEIS

Für die Rubriken „Mitteilungen aus den Verbänden“ können jeweils bis zum 28. des laufenden Monats Beiträge an die Bundesgeschäftsstelle (info@bbk-bundesverband.de) gesandt werden. Informationen zu Veranstaltungen, die nach diesem Termin stattfinden, können noch bis zum letzten Tag des Monats geschickt werden. Die Redaktion behält sich vor, eingereichte Texte zu kürzen.

DATENSCHUTZ

Mit dem Abonnement dieses Newsletters bzw. der Einwilligung in den Erhalt erlauben Sie uns, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse für den Versand zu verarbeiten. Diese Verarbeitung erfolgt gemäß den aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der DSGVO. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

IMPRESSUM

NEWSLETTER-REDAKTION
BBK-Bundesgeschäftsstelle / Taubenstraße 1 / 10117 Berlin
Tel. 030 2640970, Fax 030 28099305
info@bbk-bundesverband.de / www.bbk-bundesverband.de
V. i. S. d. P.: Dagmar Schmidt

In Vollversion finden Sie unsere Newsletter im Archiv.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich unter diesem Link abmelden.