BBK Bundesverband

Oktober 2019

Liebe Newsletter-Abonnent*innen,

das Projekt Zeitgleich-Zeitzeichen mit bundesweit mehr als 40 Ausstellungen neigt sich seinem Ende zu. Auf zeitgleich-zeitzeichen.de werden demnächst rückblickend einige Eindrücke zu sehen sein.

Aktuell beschäftigt uns der von der Koalition geplante Härtefallfonds zum Ausgleich für Ungerechtigkeiten bei der Rentenüberleitung, in den unbedingt auch die Berufsgruppe Bildender Künstler*innen der DDR einbezogen werden sollte.

Und wir gehen konkret in die Planung für das nächste Jahr: Da wird der BBK nach vier Jahren seine Langzeitstudie „Zur wirtschaftlichen und sozialen Situation Bildender Künstler*innen” fortsetzen und entsprechend Daten erheben. Sie sind unverzichtbare Grundlage für politische Forderungen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen. Davor aber, rund um den 15. März 2020 herum, hoffen wir auf einen eindrucksvollen 2. Tag der Druckkunst.

Folgen Sie aktuellen Ereignissen und Neuigkeiten des BBK auch auf Facebook!

Ihre Newsletter-Redaktion

INFORMATIONEN

5. Ausschreibung zu „Wir können Kunst“ verlängert – Einsendeschluss am 9. November 2019

Einsendeschluss (online und postalisch) für die Einreichung von Anträgen verlängert. Neue Konditionen in den Formaten ermöglichen den Einsatz mehrerer Honorarkräfte und Stundensätze von nunmehr 50 Euro bzw. 40 Euro.
weiter...


Keine Umsatzsteuer auf (kulturelle) Bildung!

Bisher sind Bildungsveranstaltungen – zum Beispiel Kurse der Volkshochschulen oder von anderen Bildungsträgern – von der Umsatzsteuer befreit. Die Bundesregierung will das jetzt offenkundig ändern. Weiterbildung soll nur noch dann umsatzsteuerfrei sein, wenn sie der beruflichen Bildung dient. Dagegen richtet sich eine Petition.
weiter...


Härtefallfonds zur Rentenüberleitung – auch für Bildende Künstler*innen der DDR!

Im Koalitionsvertrag der Bundesregierung wurde ein Härtefallfonds zum Ausgleich von Ungerechtigkeiten bei der Überleitung der DDR-Renten in das bundesdeutsche System vereinbart. Hierzu werden aktuell die Rahmenbedingungen beraten. Der BBK-Bundesverband setzt sich dafür ein, dass auch Künstler*innen der ehemaligen DDR einbezogen werden, da ihnen aufgrund besonderer Umstände die Zuerkennung der eigentlich für sie beschlossenen Zusatzversorgung verwehrt blieb.
weiter...


Neuer Vorstand beim BBK Darmstadt

Der Vorstand des BBK Darmstadt war im Juni geschlossen zurückgetreten. Auf der Mitgliederversammlung am 12. Juni 2019 wurden Anette Seelinger, Berit Schmidt-Villnow und Andi Wüthrich (Finanzen) in den Vorstand gewählt. Beisitzer*innen sind Claudia Söding, Klaus Blecher, Zygmunt Blasejewski, Ulrike Springer, Christine König, Barbara Fuchs-Schneeweiß und Karina Wellmer-Schnell.


TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE

11. November 2019: 7. Urheberrechtskonferenz in Berlin

Die Zielsetzungen von Netz- und Urheberrechtspolitik, die Perspektiven der Umsetzung der EU-Urheberrechtsrichtlinien in deutsches Recht und die Gesetzgebung auf nationaler und internationaler Ebene sind Themen der 7. Urheberrechtskonferenz am 11. November 2019, die die Initiative Urheberrecht veranstaltet.
weiter...


12./13. November 2019: Forum Kultur- und Kreativwirtschaft 2019

Unter Leitung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Monika Grütters - MdB, findet am 13. November 2019 das Forum Kultur- und Kreativwirtschaft in Berlin statt. Ziel der Veranstaltung ist es, Lösungsansätze aus der Kultur- und Kreativwirtschaft zur Förderung kreativer Innovation zu diskutieren und einen kontinuierlichen, überjährigen Dialogprozess mit den Akteuren für die Zukunft anzustoßen.
weiter...


15./16. November 2019: IGBK-Projekt „Übergänge/ Nachbarschaft“ und touring artists Workshop im Kloster Bentlage bei Rheine

Im Kloster Bentlage bei Rheine findet am 15. und 16. November 2019 die Abschlussveranstaltung des IGBK-Jahresprojektes Übergänge/ Nachbarschaft statt. In der Veranstaltungsreihe 2019 widmet sich die IGBK künstlerischen Kollaborationen an den Übergängen Deutschlands zu seinen Nachbarländern, den Herausforderungen vor Ort und der Frage, welche Fördermittel für regionale grenzüberschreitende Kooperationen vorliegen, dies insbesondere auch von EU-Seite.
weiter...


November: Informationsveranstaltungen zu „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung”

Auch im November 2019 findet eine Reihe von Informationsveranstaltungen an verschiedenen Orten der Bundesrepublik statt, in denen sich Interessierte über Möglichkeiten des Programms, Kooperationspartner und Verfahren informieren können.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++
Tag der Druckkunst am 15. März 2020

Auch im kommenden Jahr soll das immaterielle Kulturerbe traditioneller künstlerischer Drucktechniken gewürdigt werden. Am 2. Jahrestag der Eintragung in das Bundesweite Verzeichnis der Deutschen UNESCO-Kommission sowie in den Tagen davor und danach werden wieder vielfältige Veranstaltungen unterschiedlicher Akteure künstlerische Drucktechniken vermitteln und präsentieren.
weiter...


BERICHTE DES BUNDESVERBANDES

Bonn, 16./17. Oktober 2019
Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst

Über 35 Anträge hatte die Jury zu entscheiden: 5 von 11 für die Projektförderung und 9 von 24 für den noch neuen Sonderfonds für Publikationen wurden positiv beschieden. In dieser Sitzung wurde außerdem ein neues Förderprogramm beschlossen und dem bisherigen hinzugefügt. Ganz individuelle Anliegen – wie zum Beispiel Anschaffungen für die künstlerische Arbeit oder Kosten für Recherche und Reisen – können nun einmalig mit 2.400 Euro unterstützt werden.
weiter...


Konstanz, 23. bis 26. Oktober 2019
Culture Action Europe Jahreskonferenz

An der deutsch-schweizerischen Grenze in Konstanz und in Kreuzlingen fand die Culture Action Europe Jahreskonferenz Culture Crops – Cultural Practices in Non-Urban Territories statt. 170 Teilnehmer*innen aus ganz Europa debattierten über Kulturarbeit im ländlichen Raum und in der so genannten Peripherie: Wo beginnt und wo endet das Ländliche? Wie ist die künstlerische und kulturelle Arbeit in Randgebieten organisiert? Welche Diskrepanz besteht zwischen einer städtischen Vision des Ländlichen und der ländlichen Realität heutzutage?
weiter...


PUBLIKATIONEN DES BBK

Regelmäßig gibt der BBK Publikationen heraus, die über das Bestellformular auf der BBK-Internetseite oder telefonisch (030 2640970) bezogen werden können.

Alle Preise verstehen sich inklusive Verpackung und Versand. Die Rechnung erhalten Sie mit der Lieferung.

Publikationen werden i. d. R. dienstags und freitags versandt. Bei eiligen Bestellungen bitten wir um eine kurze Nachricht an info@bbk-bundesverband.de.

  

kultur politik. Ausgabe 3/2019
Publikation des Monats

Einhundert Jahre, nachdem Frauen erstmalig Zugang zu den Kunstakademien und damit zu einer klassischen Kunstausbildung erhielten, sehen sich Frauen (und Minderheiten) in künstlerischenBerufen immer wieder mit Vorurteilen konfrontiert, erleben Ignoranz und Ausgrenzung. Haben sie sich in ihrem privaten Leben für Kinder, für Familie entschieden, wird ihnen diese Entscheidung häufig zum beruflichen Nachteil. Kinderbetreuungszeiten, die in Ausnahmefällen auch Väter tragen, reißen Lücken in die Vita. In Preisgerichten, die die Vitae häufig als Bewertungskatalog bei der Auswahl für Stipendien, Preise und andere Stufen der Karriereleiter heranziehen, fallen diese Fehlstellen negativ auf. Veränderung ist nötig!


Einzelpreis: 3,25 € │ Jahresabo: 13 € | inkl. Versand und Verpackung
für BBK-Mitglieder ist der Bezug der kultur politik im Mitgliedsbeitrag enthalten

>>> Inhaltsverzeichnis

>>> Zum Bestellformular

REDAKTIONELLER HINWEIS

Für die Rubriken „Informationen“ und „Termine“ können jeweils bis zum 28. des laufenden Monats Beiträge an die Bundesgeschäftsstelle (info@bbk-bundesverband.de) gesandt werden. Informationen über Veranstaltungen, die nach diesem Termin stattfinden, können noch bis zum letzten Tag des Monats geschickt werden. Die Redaktion behält sich vor, eingereichte Texte zu kürzen.

DATENSCHUTZ

Mit dem Abonnement dieses Newsletters bzw. der Einwilligung in den Erhalt erlauben Sie uns, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse für den Versand zu verarbeiten. Diese Verarbeitung erfolgt gemäß den aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der DSGVO. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

IMPRESSUM

NEWSLETTER-REDAKTION
BBK-Bundesgeschäftsstelle / Taubenstraße 1 / 10117 Berlin
Tel. 030 2640970, Fax 030 28099305
info@bbk-bundesverband.de / www.bbk-bundesverband.de
V. i. S. d. P.: Dagmar Schmidt

In Vollversion finden Sie unsere Newsletter im Archiv.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich unter diesem Link abmelden.