BBK Bundesverband

September 2018

Liebe Newsletter-Abonnent*innen,

der kulturpolitische Herbst wartet vor allem mit Veranstaltungen auf:
Anfang Oktober in München zum Thema Künstlernachlässe und einer möglichen „Stiftung Kunsterbe Bayern”, Ende Oktober zur Kunst im Spannungsfeld von Regionalität und Globalisierung auf dem Symposion des BBK-Bundesverbandes; im November analysiert die jährliche Konferenz der Initiative Urheberrecht die Reform der EU-Urheberrechtsrichtlinie, die IGBK thematisiert die Ausstellungsvergütung in einem europäischen Symposion in Brüssel und der Deutsche Künstlerbund berät über Kunst am Bau und im öffentlichen Raum in München.

Im Jahr 2019 werden sich die Vorhaben des BBK-Bundesverbandes sehr konkret dem Kunstschaffen widmen: Am 15. März 2019 soll bundesweit der Tag der Druckkunst begangen werden und für Oktober 2019 wird das Ausstellungsprojekt „zeitgleich – zeitzeichen” unter dem Titel „postdigital” vorbereitet... viel Gelegenheit also, Kunst zu präsentieren und zu vermitteln.

Nachfolgend finden Sie

INFORMATIONEN
Aktuelles, berufsspezifische Hinweise etc. aus Bund und Ländern

TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE
Hinweise auf Veranstaltungen in Bund und Ländern

BERICHTE DES BUNDESVERBANDES
Berichte über Aktivitäten im Monat Mai 2018

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre, herzliche Grüße,

Ihre Newsletter-Redaktion

INFORMATIONEN

Entlastung: Mindestbeitrag in der gesetzlichen Krankenkasse halbiert

Seit dem 1. Januar 2019 ist das Versichertenentlastungsgesetz in Kraft. Selbständige mit geringem Einkommen werden hinsichtlich ihres Krankenkassenbeitrags dadurch deutlich entlastet.
weiter...


Tag der Druckkunst am 15. März 2019 – Anmeldungen noch möglich!

Mehr als 150 Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet waren bereits bis Redaktionsschluss für den Tag der Druckkunst angemeldet – ein beeindruckender Beweis für die Lebendigkeit dieses Immateriellen Kulturerbes und das große Interesse an seiner Vermittlung. Bis 10. März können hier noch weitere Veranstaltungen angemeldet werden.
weiter...


Kultur macht stark: Klaus Nerlich übernimmt BBK-Projektleitung

Seit 2013 hatte Werner Schaub die künstlerisch-pädagogische Leitung des BBK-Projekts im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark” inne. Der BBK-Bundesvorstand dankte ihm ausdrücklich für sein Engagement und berief ab dem 1. Januar 2019 Klaus Nerlich zum neuen Projektleiter.
weiter...


Ausstellungsvergütung: Nun auch in Hamburg!

Erstmals führt nun auch Hamburg ein Budget für Ausstellungsvergütung ein. Über einen kürzlich beschlossenen Doppelhaushalt wird – neben einer deutlichen Steigerung der Arbeitsstipendien für Bildende Kunst und der Programmförderung für Hamburger Kunstorte – im Jahr 2019 hierfür ein Betrag über 100.000 Euro bereitgestellt, der im Jahr 2020 noch verdoppelt wird. Aus diesen Mitteln können unabhängige, von der Behörde für Kultur und Medien geförderte Kunstorte in Hamburg den bei ihnen ausstellenden Künstler*innen eine Vergütung zahlen.
weiter...


Der digitale Diskurs „Portofrei“ auf goethe.de geht weiter. Kunst und Politik – eine Debatte

Wie positionieren sich Künstler*innen und Kurator*innen politisch? Und wie vernetzen sie sich über Ländergrenzen hinweg? Die Kunstwelt diskutiert – über ihre Rolle, gemeinsame Werte und die Zukunft Europas.
weiter...


TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE

5. Februar 2019: DIVERS – Veranstaltung im Brunswiker Pavillon in Kiel

Selten wurden Geschlechterfragen so offen debattiert wie zurzeit. Doch in der Kunst waren Geschlechtergrenzen schon immer fließender als in anderen Gesellschaftsbereichen. In Kooperation mit dem John-Rittmeister-Institut Kiel, dem BBK Schleswig-Holstein und der "Echten Vielfalt Schleswig-Holstein" wird anlässlich der neuen Gesetzgebung zur Einführung eines Dritten positiven Geschlechts, die seit dem 1. Januar 2019 rechtsgültig ist, zu einer besonderen Veranstaltung eingeladen.
weiter...


5. Februar 2019: Infoveranstaltung der Beratungsstelle “Kultur macht stark” in Bremen

Veranstaltungsort: Theater Bremen – Goetheplatz 1–3, 28203 Bremen Zeit: 13:00 – 17:00 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenfrei. >>> Anmeldung bis zum 31.01.2019: beratungkulturmachtstark@quartier-bremen.de https://www.quartier-bremen.de/category/beratungsstelle-kultur-macht-stark/
weiter...


11. Februar 2019: KUN$TW€RK. Das Werk? oder sein Wert? – Tagung in Berlin

Die Verschmelzung und die Bedeutung der Begriffe KunstWERK und KunstWERT sowie die zunehmende Maßlosigkeit im KunstMARKT stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Studiengang Museumsmanagement und -kommunikation.
weiter...


12. Februar 2019: Infoveranstaltung der Servicestelle “Kultur macht stark”-Rheinland-Pfalz in Gerolstein

Anmeldung: Bitte vorher unter 0651/718-2414 oder service@skubi.com Ort und Zeit werden nach Anmeldung bekannt gegeben. https://www.skubi.com/service/servicestelle-mobil/
weiter...


15. bis 17. Februar 2019: Generation(en) Wechsel – Kolloquium in Loccum

Das 64. Loccumer Kulturpolitische Kolloquium befasst sich mit den veränderten Ansprüchen neuer Generationen und der Rolle der Kulturpolitik in institutionellen Veränderungsprozessen.
weiter...


21. Februar 2019: Infoveranstaltung der Beratungsstelle “Kultur macht stark”-Baden-Württemberg in Konstanz

>>> Kulturzentrum am Münster, Wolkenstein-Saal, Wessenbergstraße 43, 78462 Konstanz >>> Uhrzeit: 09:00 – 17:00 Uhr >>> Anmeldung bis 11. Februar 2019 https://www.lkjbw.de/kultur-macht-stark/ Die Veranstaltung ist kostenfrei, der Zugang barrierefrei.
weiter...


22. Februar 2019: Infoveranstaltung der Servicestelle “Kultur macht stark”-Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow

„Außerschulische Projekte der kulturellen Bildung: Wie und wo und mit welcher Erfolgschance lassen sich Projekte rund um kulturelle Bildung realisieren?" Christoph Martin Schmidt von der Fachstelle Kulturelle Bildung M-V stellt das Bundesprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF von der Antragstellung bis zur passenden Umsetzung vor.
weiter...


27. Februar 2019: Raum Europa und wie Kultur ihn belebt – Tagung in Berlin

Die Friedrich-Ebert-Stiftung veranstaltet die 3. Fachtagung im Rahmen der Reihe „Europa kreativ?" und befasst sich weiterhin mit den Anforderungen an eine europäische Kulturpolitik.
weiter...


15. März 2019: weißensee kunsthochschule berlin *foundationClass – Programm ab Mai

Die *foundationClass für geflüchtete Künstler*innen und Designer*innen der weißensee kunsthochschule berlin nimmt ab Mai 2019 neue Studierende auf. Die Bewerbungsphase endet am 15. März 2019.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ April 2019 - Nächste Ausschreibung “Wir können Kunst”

Für das Programm „Wir können Kunst“ – das Konzept des BBK im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung – läuft die nächste Ausschreibungsrunde im April 2019. Einsendeschluss ist der 30. April 2019. Wir beraten Sie gerne!
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ 19. Mai 2019 Bundesweit glänzende Demonstrationen FÜR EIN EUROPA DER VIELEN! SOLIDARITÄT STATT PRIVILEGIEN! DIE KUNST BLEIBT FREI!

Im Vorfeld der Europawahl wollen DIE VIELEN ein Zeichen setzen und rufen deshalb für den 19. Mai 2019 in mehreren Städten zu bundesweiten Demonstrationen auf.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ 27./28. Juni 2019: „KULTUR.MACHT.HEIMATen“, Kulturpolitischer Bundeskongress in Berlin

Das Thema „Heimat“ ist in aller Munde und auch Politik und Kulturpolitik haben es für sich entdeckt. Die Wahrnehmungen und Erwartungen der Akteure sind unterschiedlich.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ Oktober 2019 Ausstellungsprojekt zeitgleich – zeitzeichen

Unter dem Titel „postdigital – von a nach b nach a?” initiiert der BBK-Bundesverband im Oktober 2019 zum siebten Mal im Rahmen des Ausstellungprojekts „zeitgleich – zeitzeichen“ Ausstellungen, in denen BBK-Verbände und unabhängige Künstler*innengruppen zeitgenössische Kunst zu einem gemeinsamen Thema präsentieren.
weiter...


BERICHTE DES BUNDESVERBANDES

Dresden, 24. Januar 2019: Frei ist, wer weder dienen noch gefallen muss

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Amtes der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) geht das Amt in die Bundesländer. Der Auftakt der Veranstaltungsreihe „ZUKUNST! Perspektiven für Kultur und Medien“ fand im Dresdner Albertinum statt. Die Veranstaltung widmete sich den im Grundgesetz verankerten Rechten auf Kunst- und Meinungsfreiheit.
weiter...


Berlin, 28. Januar 2019: Übernahme der Präsidentschaft der Kultusministerkonferenz (KMK)

Zur feierlichen Amtsübergabe der KMK Präsidentschaft von Helmut Holter, Kultusminister Thüringen, an Staatsminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz (Hessen) lud die Kultusministerkonferenz in den Bundesrat ein.
weiter...


Berlin, 28. Januar 2019: Wachgeküsst – gemeinsame Perspektive für eine Kulturpolitik von Bund und Ländern

Das Ob und vor allem die Einsicht in die Notwendigkeit einer kulturpolitischen Kooperation zwischen Bund und Ländern stehen wohl nicht mehr in Frage, für Verbesserungen im Wie und Wo bleibt wie immer Luft nach oben. Der Blick zurück auf 20 Jahre Kulturpolitik des Bundes macht deutlich, dass da doch einiges in Gang gekommen ist.
weiter...


Berlin, 29. Januar 2019: Digitalisierung als Kulturthema

In ihrer letzten Sitzung dieser Amtszeit diskutierten die Mitglieder der adhoc-AG Digitalisierung des Deutschen Kulturrates Fragestellungen, die sie dem künftigen ständigen Fachausschuss Digitalisierung und Künstliche Intelligenz dringend zur Beratung empfehlen. Grundsätzlich gälten dafür drei Grundforderungen: Schulung der Sinne! Entschleunigung des Alltags! Auf europäischer Ebene denken!
weiter...


Berlin, 30. Januar 2019: Fachausschuss Kulturerbe aus aktuellem Anlass

Der Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten und eine Stellungnahme zum Immateriellen Kulturerbe, das waren die beiden Themen der Sitzung des Fachausschusses Kulturerbe des Deutschen Kulturrates.
weiter...


PUBLIKATIONEN DES BBK

Regelmäßig gibt der BBK Publikationen heraus. Informationen hierzu finden Sie auf unserer Internetseite. BBK-Publikationen können Sie online hier bestellen.



Anlass – Nachlass. Kompendium zum Umgang mit Künstlernachlässen
Publikation des Monats

Vor allem in der letzten Dekade haben sich in ganz Deutschland Initiativen mit der Intention gegründet, Nachlässe von Künstlerpersönlichkeiten für die Nachwelt zu erhalten. Diese Szene stellt sich sehr divergierend dar, die Strukturen solcher Vereine, Stiftungen oder entsprechender Einrichtungen arbeiten höchst unterschiedlich. Aber alle eint dasselbe Vorhaben: Lebenswerke von Künstlerinnen und Künstlern vor dem endgültigen Verschwinden zu retten und sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) legt mit diesem Kompendium nicht nur eine Übersicht über diese Bemühungen vor und vergleicht sie in einer Expertise, sondern räumt auch den Akteuren dieser Szene die Möglichkeit ein, ihre jeweiligen Konzepte vorzustellen. 
Ergänzt ist diese Übersicht mit Informationen zum Stiftungs- und zum Urheberrecht, zur Erbschafts- und zur Schenkungssteuer, zum Umgang mit Finanzämtern und zu anderen Aspekten, die im Zusammenhang mit der Bewahrung künstlerischer Lebenswerke von Interesse sind.

Preis: 18,90 € │ für BBK-Mitglieder: 14,90 €

Athena-Verlag, 184 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, 
ISBN 978-3-89896-616-0
erschienen im  Dezember 2015

Zum Bestellformular

Alle Preise sind inklusive Verpackung und Versand. Die Rechnung erhalten Sie mit der Lieferung.

Publikationen werden i. d. R. dienstags und freitags versandt. Bei eiligeren Bestellungen bitten wir um eine kurze Nachricht an info@bbk-bundesverband.de.

REDAKTIONELLER HINWEIS

Für die Rubriken „Mitteilungen aus den Verbänden“ können jeweils bis zum 28. des laufenden Monats Beiträge an die Bundesgeschäftsstelle (info@bbk-bundesverband.de) gesandt werden. Informationen zu Veranstaltungen, die nach diesem Termin stattfinden, können noch bis zum letzten Tag des Monats geschickt werden. Die Redaktion behält sich vor, eingereichte Texte zu kürzen.

DATENSCHUTZ

Mit dem Abonnement dieses Newsletters bzw. der Einwilligung in den Erhalt erlauben Sie uns, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse für den Versand zu verarbeiten. Diese Verarbeitung erfolgt gemäß den aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der DSGVO. Bitte beachten Sie dazu auch unsere aktualisierte Datenschutzerklärung.

IMPRESSUM

NEWSLETTER-REDAKTION
BBK-Bundesgeschäftsstelle / Taubenstraße 1 / 10117 Berlin
Tel. 030 2640970, Fax 030 28099305
info@bbk-bundesverband.de / www.bbk-bundesverband.de
V. i. S. d. P.: Dagmar Schmidt

In Vollversion finden Sie unsere Newsletter im Archiv.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich unter diesem Link abmelden.