BBK Bundesverband

September 2018

Liebe Newsletter-Abonnent*innen,

der kulturpolitische Herbst wartet vor allem mit Veranstaltungen auf:
Anfang Oktober in München zum Thema Künstlernachlässe und einer möglichen „Stiftung Kunsterbe Bayern”, Ende Oktober zur Kunst im Spannungsfeld von Regionalität und Globalisierung auf dem Symposion des BBK-Bundesverbandes; im November analysiert die jährliche Konferenz der Initiative Urheberrecht die Reform der EU-Urheberrechtsrichtlinie, die IGBK thematisiert die Ausstellungsvergütung in einem europäischen Symposion in Brüssel und der Deutsche Künstlerbund berät über Kunst am Bau und im öffentlichen Raum in München.

Im Jahr 2019 werden sich die Vorhaben des BBK-Bundesverbandes sehr konkret dem Kunstschaffen widmen: Am 15. März 2019 soll bundesweit der Tag der Druckkunst begangen werden und für Oktober 2019 wird das Ausstellungsprojekt „zeitgleich – zeitzeichen” unter dem Titel „postdigital” vorbereitet... viel Gelegenheit also, Kunst zu präsentieren und zu vermitteln.

Nachfolgend finden Sie

INFORMATIONEN
Aktuelles, berufsspezifische Hinweise etc. aus Bund und Ländern

TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE
Hinweise auf Veranstaltungen in Bund und Ländern

BERICHTE DES BUNDESVERBANDES
Berichte über Aktivitäten im Monat Mai 2018

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre, herzliche Grüße,

Ihre Newsletter-Redaktion

INFORMATIONEN

Europäische Kampagne zur Ausstellungsvergütung: Pay the artist now!

Die International Association of Art (IAA) Europe startete im April 2019 eine europaweite Kampagne für die Einführung von Ausstellungsvergütungen. Der BBK Bundesverband unterstützt das Ziel der IAA Europe, eine fairere Bezahlung von Bildenden Künstler*innen in Europa für die Ausstellung ihrer Arbeiten zu bewirken.
weiter...


Stiftung Kunstfonds: Ausstellungs- und Publikationsförderung 2020

Die Stiftung Kunstfonds fördert auch im Jahr 2020 wieder Ausstellungen und Publikationen von Organisationen sowie monografische Kataloge Bildender Künstler*innen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2019.
weiter...


i-Portunus – Förderung von Auslandsaufenthalten: 1. Ausschreibung

Das europäische Förderprogramm i-Portunus unterstützt Kurzzeit-Auslandsaufenthalte von Künstler*innen und Kreativen. In der Pilotphase von April bis September 2019 können im Rahmen von drei Ausschreibungen insgesamt 350 bis 500 Kurzaufenthalte (15 bis 85 Tage) von Darstellenden und Bildenden Künstler*innen gefördert werden.
weiter...


Framing: BGH stärkt Position der Kreativen

Eine Chance zur Korrektur der für Urheber*innen problematischen Rechtsprechung zum Thema Framing erhält der Europäische Gerichtshof durch den BGH – eine Stärkung der Kreativen zum Thema Framing ist nun hoffentlich in Aussicht.
weiter...


BBK Frankfurt: Vorstandswahl

Auf der Mitgliederversammlung des BBK Frankfurt am 8. April 2019 wurden im bisherigen Vorstand des BBK Frankfurt bestätigt: Viktor Naimark und Eva Zinke. Neu in den Vorstand gewählt wurde Barbara Walzer.


BBK Karlsruhe: Kunstversteigerung, Künstlermesse, Neuwahlen

Der BBK Karlsruhe informiert über seine vielfältigen Aktivitäten im März und April 2019: Kunstversteigerung im Karlsruher Schloss, Karlsruher Künstlermesse und ordentliche Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl.
weiter...


BBK Landesverband Saar: OsmoSee im Kunstzentrum Bosener Mühle e. V.

Das Projekt OsmoSee stand im Zeichen des Künstler*innen- und Kulturaustauschs zur Belebung der Region. 10 Künstler*innen ließen sich in der Zeit vom 12. bis 27. April 2019 von der Natur rund um den Bostalsee inspirieren. Im Anschluss präsentierten sie die entstandenen Werke.
weiter...


TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE

13. Mai 2019: „Wir können Kunst” – Ausschreibung verlängert!

Die aktuelle Ausschreibung des BBK im Rahmen von „Kultur macht stark” wurde verlängert. Anträge können nun noch bis zum 13. Mai 2019 eingereicht werden. Für Rückfragen steht das Projektbüro gerne zur Verfügung: Tel. 030 2045 8880 oder E-Mail bfb@bbk-bundesverband.de.
weiter...


16. Mai 2019: Working abroad – künstlerische Projekte im Ausland, Workshop in Stuttgart

Das Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg bietet in Kooperation mit der IGBK und touring artists einen Workshop zu Fragen rund um die internationale künstlerische Arbeit an: Wie bringe ich meine Kunstwerke in die Schweiz? Benötige ich eine Arbeitsgenehmigung für die Leitung eines Workshops in London? Wie organisiere ich einen Aufenthalt an einer Künstlerresidenz in Belgien?
weiter...


16. bis 19. Mai 2019: Trans Europe Halles Conference #87 in Dresden

Das Zentralwerk in Dresden wird eines der jährlichen Meetings von TEH in Form einer Konferenz mit dem Fokus auf Partizipation durch Kunst ausrichten.
weiter...


19. Mai 2019: Europaweit glänzende Demonstrationen – für Europa, gegen Nationalismus

Sowohl DIE VIELEN (Motto „Für ein Europa der Vielen! Solidarität statt Privilegien! Die Kunst bleibt frei!”) als auch das Bündnis #unteilbar (Motto „Ein Europa für alle”) rufen im Vorfeld der Europawahl zu Demonstrationen auf. Erwartet werden Zehntausende auf den Straßen der europäischen Großstädte.
weiter...


23. Mai 2019: Infoabend „Wir können Kunst” in Kiel

Die Servicestelle „Kultur macht stark“ Schleswig-Holstein und der BBK Schleswig-Holstein laden herzlich zum „Wir können Kunst“-Infoabend in den Brunswiker Pavillon ein. Ulrike Westphal (BBK-Projektbüro „Wir können Kunst“) wird das Förderkonzept vorstellen und für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ 19. bis 21. Juni 2019: Kultursymposium Weimar 2019

Unter dem Titel „Die Route wird neu berechnet“ veranstaltet das Goethe-Institut vom 19. bis 21. Juni 2019 ein internationales Kultursymposium in Weimar. Mehr als 300 Gäste aus aller Welt werden sich über die großen Umbrüche unserer Epoche austauschen.
weiter...


+++ SAVE THE DATE +++ Oktober 2019: Ausstellungsprojekt ZEITGLEICH-ZEITZEICHEN

Unter dem Titel „postdigital – von a nach b nach a?” organisieren BBK-Verbände und Künstler*innengruppen bundesweit circa 50 Ausstellungen im Rahmen des Ausstellungprojekts ZEITGLEICH-ZEITZEICHEN. Der BBK-Bundesverband initiiert damit zum siebten Mal die zeitgleiche Präsentation zeitgenössischer Kunst an vielen Orten im Bundesgebiet.
weiter...


BERICHTE DES BUNDESVERBANDES

Bonn, 23. bis 26. April 2019: VG Bild-Kunst stellt Kandidat*innen der Berufsgruppen auf

Im Mittelpunkt diverser Sitzungen von Gremien der VG Bild-Kunst standen Informationen zu den Auswirkungen der EU-Urheberrechtsrichtlinie, Beschlüsse zu Wahrnehmungsverträgen sowie Änderungen von Verteilungsplänen. Zudem wurden Kandidat*innen für die nächste Mitgliederversammlung gewählt und somit nominiert.
weiter...


Wolfenbüttel, 25. April 2019: Bundesakademie Wolfenbüttel – ein schwerer Spagat

Die Mitglieder des Trägervereins der Bundesakademie trafen sich im Kunstfoyer des Schlosses in Wolfenbüttel zu ihrer alljährlichen Mitgliederversammlung – die Tagesordnung bot alles andere als Routine.
weiter...


Frankfurt/Oder, 26. April 2019: IGBK-Veranstaltungsreihe „Übergänge / Nachbarschaft“

Ein Workshop im Brandenburgischen Landesmuseum für Moderne Kunst, der das Informationsportal www.touring-artists.info sowie die Arbeit und die Fördermöglichkeiten der Euroregion Pro Europa Viadrina in den Mittelpunkt stellte, und eine abendliche Podiumsdiskussion zu künstlerischen Kooperationen in Grenzregionen eröffneten am 26. April 2019 die IGBK-Jahresreihe „Übergänge / Nachbarschaft“.
weiter...


PUBLIKATIONEN DES BBK

Regelmäßig gibt der BBK Publikationen heraus. Informationen hierzu finden Sie auf unserer Internetseite. BBK-Publikationen können Sie online hier bestellen.



Anlass – Nachlass. Kompendium zum Umgang mit Künstlernachlässen
Publikation des Monats

Vor allem in der letzten Dekade haben sich in ganz Deutschland Initiativen mit der Intention gegründet, Nachlässe von Künstlerpersönlichkeiten für die Nachwelt zu erhalten. Diese Szene stellt sich sehr divergierend dar, die Strukturen solcher Vereine, Stiftungen oder entsprechender Einrichtungen arbeiten höchst unterschiedlich. Aber alle eint dasselbe Vorhaben: Lebenswerke von Künstlerinnen und Künstlern vor dem endgültigen Verschwinden zu retten und sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) legt mit diesem Kompendium nicht nur eine Übersicht über diese Bemühungen vor und vergleicht sie in einer Expertise, sondern räumt auch den Akteuren dieser Szene die Möglichkeit ein, ihre jeweiligen Konzepte vorzustellen. 
Ergänzt ist diese Übersicht mit Informationen zum Stiftungs- und zum Urheberrecht, zur Erbschafts- und zur Schenkungssteuer, zum Umgang mit Finanzämtern und zu anderen Aspekten, die im Zusammenhang mit der Bewahrung künstlerischer Lebenswerke von Interesse sind.

Preis: 18,90 € │ für BBK-Mitglieder: 14,90 €

Athena-Verlag, 184 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, 
ISBN 978-3-89896-616-0
erschienen im  Dezember 2015

Zum Bestellformular

Alle Preise sind inklusive Verpackung und Versand. Die Rechnung erhalten Sie mit der Lieferung.

Publikationen werden i. d. R. dienstags und freitags versandt. Bei eiligeren Bestellungen bitten wir um eine kurze Nachricht an info@bbk-bundesverband.de.

REDAKTIONELLER HINWEIS

Für die Rubriken „Mitteilungen aus den Verbänden“ können jeweils bis zum 28. des laufenden Monats Beiträge an die Bundesgeschäftsstelle (info@bbk-bundesverband.de) gesandt werden. Informationen zu Veranstaltungen, die nach diesem Termin stattfinden, können noch bis zum letzten Tag des Monats geschickt werden. Die Redaktion behält sich vor, eingereichte Texte zu kürzen.

DATENSCHUTZ

Mit dem Abonnement dieses Newsletters bzw. der Einwilligung in den Erhalt erlauben Sie uns, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse für den Versand zu verarbeiten. Diese Verarbeitung erfolgt gemäß den aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der DSGVO. Bitte beachten Sie dazu auch unsere aktualisierte Datenschutzerklärung.

IMPRESSUM

NEWSLETTER-REDAKTION
BBK-Bundesgeschäftsstelle / Taubenstraße 1 / 10117 Berlin
Tel. 030 2640970, Fax 030 28099305
info@bbk-bundesverband.de / www.bbk-bundesverband.de
V. i. S. d. P.: Dagmar Schmidt

In Vollversion finden Sie unsere Newsletter im Archiv.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich unter diesem Link abmelden.