Kompendium zum Umgang mit Künstlernachlässen

Vor allem in der letzten Dekade haben sich in ganz Deutschland Initiativen mit der Intention gegründet, Nachlässe von Künstlerpersönlichkeiten für die Nachwelt zu erhalten. Diese Szene stellt sich sehr divergierend dar, die Strukturen solcher Vereine, Stiftungen oder entsprechender Einrichtungen arbeiten höchst unterschiedlich. Aber alle eint dasselbe Vorhaben: Lebenswerke von Künstlerinnen und Künstlern vor dem endgültigen Verschwinden zu retten und sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) legt mit diesem Kompendium nicht nur eine Übersicht über diese Bemühungen vor und vergleicht sie in einer Expertise, sondern räumt auch den Akteuren dieser Szene die Möglichkeit ein, ihre jeweiligen Konzepte vorzustellen.
Ergänzt ist diese Übersicht mit Informationen zum Stiftungs- und zum Urheberrecht, zur Erbschafts- und zur Schenkungssteuer, zum Umgang mit Finanzämtern und zu anderen Aspekten, die im Zusammenhang mit der Bewahrung künstlerischer Lebenswerke von Interesse sind.

Entstanden ist eine Publikation, die nicht nur für das Entstehen weiterer entsprechender Initiativen und deren Konzeptionen hilfreich sein kann, sondern auch Künstlerinnen und Künstlern Informationen an die Hand gibt, welche Schritte zum Erhalt ihres künstlerischen Nachlasses sie bereits zu ihren Lebzeiten beachten können.

 

Preis: 18,90 für BBK-Mitglieder: 14,90 € inkl. Verpackung und Versand

 

Athena-Verlag, 184 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen,
ISBN 978-3-89896-616-0
erschienen im  Dezember 2015