OTTO DIX – Radierzyklus DER KRIEG. Führung zur Technik der Radierung


Otto Dix, Sturmtruppe geht unter Gas vor, aus der Mappe "Der Krieg" II, Verlag Karl Nierendorf, Berlin, 1924, Strichätzung, Aquatinta und Kaltnadel auf Maschinenbütten, Buchheim Museum der Phantasie, © VG Bild-Kunst Bonn, 2019

Otto Dix, Sturmtruppe geht unter Gas vor, aus der Mappe "Der Krieg" II, Verlag Karl Nierendorf, Berlin, 1924, Strichätzung, Aquatinta und Kaltnadel auf Maschinenbütten, Buchheim Museum der Phantasie, © VG Bild-Kunst Bonn, 2019

Am bundesweiten Tag der Druckkunst beteiligt sich das Buchheim Museum mit einer Sonderführung durch die Ausstellung DIX & PECHSTEIN. DER ERSTE WELTKRIEG IN BILDERN.

In der Ausstellung ist der komplette Radierzyklus "DER KRIEG" von Dix zu sehen, der bei seinem Erscheinen 1924 für großes Aufsehen sorgte. Die Künstlerin Julia Reich erklärt anhand ausgewählter Beispiele die verschiedenen Techniken der Radierung von Kaltnadel bis Aquatinta, und wie sie Dix bildnerisch einsetzte.

17. März 2019, 15.30 – 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Buchheim Museum der Phantasie
Am Hirschgarten 1
82347 Bernried am Starnberger See

Karte anzeigen

Beteiligte Künstler/innen

Otto Dix + Max Pechstein
Führung durch Julia Reich (Künstlerin mit Schwerpunkt Druckgrafik)

Ansprechpartner/in

Julia Reich
E-Mail: jreich(at)freenet.de
Telefon: 08158 997050

Weitere Informationen

Externer Link zur Veranstaltung