Kategorie: Allgemeine Meldung

17.04.2019

Für ein Europa der Vielen! Solidarität statt Privilegien! Die Kunst bleibt frei!


Unter diesem Motto rufen DIE VIELEN für den 19. Mai 2019 um 12 Uhr in vielen Städten zu GLÄNZENDEN DEMONSTRATIONEN auf.

An die 2.000 Kultur- und Kunstinstitutionen mit ihren zahlreichen Künstler*innen und Aktiven der Kulturlandschaft, so auch der BBK-Bundesverband und viele Landes- und Bezirksverbände, haben inzwischen die ERKLÄRUNGEN DER VIELEN mitunterzeichnet – als Signale für eine offene Gesellschaft, die Fortentwicklung ihrer demokratischen Gestaltung in Respekt, Vielfalt und Toleranz sowie gegen Rassismus, Diskriminierung und den rechts-nationalen Autoritarismus.

Aus dem Aufruf zu den Demonstration kurz vor der Europawahl:

„Die Länder der Europäischen Union bilden selbst eine Vielfalt der Lebensentwürfe und Kulturen ab. Ihre politische Ausgestaltung muss getragen werden von der Idee eines Europas der Vielen: Ein solidarisches Europa, das sich nicht immer weiter abschottet, sondern sichere Zugänge schafft, für Menschen aus nicht-europäischen Ländern, die hier leben wollen. Auch Künstler*innen, Intellektuelle, Andersdenkende und Menschen mit anderen Lebensentwürfen werden aus Ländern Europas und Orten in der ganzen Welt zur Emigration gezwungen. Asylrecht und Freizügigkeit wie die Kunstfreiheit sind miteinander verbunden – Kunst entsteht nicht innerhalb nationaler Grenzen.“

www.dievielen.de