Kategorie: Berichte des Bundesverbandes

15.06.2019

Berlin, 14./15. Juni 2019: IGBK-Vorstandssitzung und IGBK-Delegiertenversammlung

Der Vorstand der Internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK) traf sich am 14. Juni 2019 in Berlin zu einer Sitzung im Vorfeld der IGBK-Delegiertenversammlung 2019. Auf der Tagesordnung stand u. a. die von den IGBK-Vorstandsmitgliedern Marcel Noack und Jörg Wagner geleitete IGBK-Jahresreihe 2019 „Übergänge/ Nachbarschaft“. In deren Rahmen lud die IGBK am Abend des 14. Juni in Kooperation mit der Weißensee Kunsthochschule Berlin zu einem Vortrag von Dr. Norbert Cyrus (Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) – Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION) zum Thema „Grenze in den Sozialwissenschaften und in der Bildenden Kunst“ ein.

Auf ihrer Delegiertenversammlung am 15. Juni konnte die IGBK zwei neue Delegierte begrüßen: María Linares (Deutscher Künstlerbund) und Dr. Ursula Toyka-Fuong (GEDOK). Frau Dr. Toyka-Fuong wurde neu in den Vorstand der IGBK gewählt. Außerdem wurde Susanne Meier-Faust (GEDOK), bereits seit vielen Jahren Mitglied im Vorstand der IGBK, zu einer der drei Vorstandsvorsitzenden gewählt.
Aus dem Vorstand ausgeschieden war Prof. Ulrike Rosenbach, der die IGBK-Delegierten für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement für die IGBK im Vorstand und als Vorsitzende dankten.

Der BBK war vertreten durch seine Delegierten Doris Granz, Klaus Nerlich, Marcel Noack, Roswitha Pape und Werner Schaub.