Kategorie: Berichte des Bundesverbandes

23.04.2019

Bonn, 23. bis 26. April 2019: VG Bild-Kunst stellt Kandidat*innen der Berufsgruppen auf

Im Mittelpunkt diverser Sitzungen von Gremien der VG Bild-Kunst standen Informationen zu den Auswirkungen der EU-Urheberrechtsrichtlinie, Beschlüsse zu Wahrnehmungsverträgen sowie Änderungen von Verteilungsplänen. Zudem wurden Kandidat*innen für die nächste Mitgliederversammlung gewählt und somit nominiert.

Nach der Sitzung des Vorstands am 23. April 2019, der die Sitzung des Verwaltungsrats am 24. April 2019 vorbereitete, tagten die drei Berufsgruppen – BG I für Bildende Künstler*innen, BG II u. a. für Fotograf*innen und Grafiker*innen und BG III u. a. für Regisseure und Kameraleute – und wählten u. a. die  Kandidat*innen, die in der Mitgliederversammlung im Juli 2019 zur Wahl des Vorstands und des Verwaltungsrats der VG Bild-Kunst sowie der Vergabebeiräte der Stiftung Kulturwerk und der Stiftung Sozialwerk antreten werden.

Vor der Vorstandssitzung fand ein Gespräch des ehrenamtlichen erweiterten Vorstands mit einer Vertreterin des Betriebsrats der VG Bild-Kunst statt. Dabei wurde vereinbart, eine Liste der FAQ zum Thema Meldungen zu erarbeiten, die Informationen zu den meisten Fragestellungen zum Thema Meldungen umfasst. Die Vorstandsmitglieder sicherten zu, die entsprechenden Informationen in ihren Verbänden unter den Mitgliedern zu kommunizieren, um eine Entlastung auf der Arbeitsebene der VG Bild-Kunst zu erreichen.