Kategorie: Berichte des Bundesverbandes

16.04.2018

Kulturgroschen 2018 an Dr. Norbert Lammert verliehen

Berlin, 16.04.2018

Der Bundestagspräsident a. D. wurde mit diesem vom Deutschen Kulturrat verliehenen Preis für seinen steten Einsatz für Kultur und kulturelle Bildung geehrt. Zurecht: In seiner Dankesrede geißelte er die Zurückdrängung des musischen Unterrichts an den Schulen.

Ungewöhnliche Musikstücke hatte er sich gewünscht und bekam sie von Prof. Jeremias Schwarzer, der wunderbar unterschiedliche Flöten mit Musik von verschiedenen Kontinenten erklingen ließ. In seiner Laudatio würdigte der Komponist Jörg Widmann das unermüdliche Engagement von Norbert Lammert besonders für die Musik, aber insgesamt auch für die Kultur. Prof. Christian Höppner, Präsident des Deutschen Kulturrates überreichte den Kulturgroschen. In seiner Rede bezeichnete er die Verleihung des Echos an die Gangster-Rapper Kollegah & Farid Bang als Fehlentscheidung und kündigte seinen Rückzug aus der Jury an.

Im Gespräch beim anschließenden Empfang konnten die Sprecher*innen des Deutschen Kunstrates, Dagmar Schmidt und Wolfgang Suttner, Norbert Lammert als künftigen Unterstützer der geplanten Initiative zur Stärkung des Kunstunterrichts in Schulen gewinnen.