Kategorie: Informationen

29.05.2019

BBK Sachsen-Anhalt ermöglicht Digitalisierung von Vor- und Nachlässen

Der BBK Sachsen-Anhalt hat 2018 in einem vom Land Sachsen-Anhalt geförderten Pilotprojekt mit der Digitalisierung von Künstlernachlässen und Werkbeständen lebender Künstler*innen in Sachsen-Anhalt begonnen. Für das derzeitig laufende Projekt „Pilotverzeichnisse der Werk-Datenbank Bildende Kunst Sachsen-Anhalt“ werden aktuell Künstler*innen gesucht, die eine Auswahl ihrer Werke für die Veröffentlichung in der „Werk-Datenbank Bildende Kunst in Sachsen-Anhalt“ digital zur Verfügung stellen.
Gestaltung: Stefanie Demmel auf Basis einer Zeichnung von Annegrete Riebesel

Gestaltung: Stefanie Demmel auf Basis einer Zeichnung von Annegrete Riebesel

Bis zum Ende der Projektlaufzeit – im Dezember 2020 – werden schrittweise ausgewählte Pilotverzeichnisse in der aktuell im Aufbau befindlichen „Werk-Datenbank Bildende Kunst Sachsen-Anhalt“ online veröffentlicht, anhand derer die Vielfalt künstlerischer Produktion der Gegenwart in Sachsen-Anhalt exemplarisch verdeutlicht wird. Im Rahmen dieses Projektes sorgt der BBK Sachsen-Anhalt für die wissenschaftliche Verzeichnung der Werke und die professionelle Erstellung von Bildmaterial.

Für das derzeitig laufende Projekt „Pilotverzeichnisse der Werk-Datenbank Bildende Kunst Sachsen-Anhalt“ sucht der BBK Sachsen-Anhalt aktuell Künstler*innen, die eine Auswahl ihrer Werke für die Veröffentlichung in der Werk-Datenbank digital zur Verfügung stellen und somit für den Eigenbedarf aber auch für die Öffentlichkeit nutzbar machen möchten. Ein weiterer Fokus ist auf Künstlernachlässe gerichtet. Die aktuelle Ausschreibung richtet sich daher ausdrücklich auch an Interessent*innen bzw. Nachlasshalter*innen, die Nachlassverzeichnisse verstorbener Künstler*innen erstellen möchten. Eine fünfköpfige Jury wird die eingegangenen Bewerbungen prüfen und über die zur Aufnahme in die Werk-Datenbank in Frage kommenden Werk- bzw. Nachlassbestände entscheiden. Die Ausschreibung findet sich auch auf der Homepage.

Bewerbungsschluss: 15. Juli 2019

>>> weitere Informationen