Kategorie: Informationen

01.07.2019

Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern: 20 Jahre „künstler für schüler”

Anlässlich dieses Jubiläums hat das Kulturwerk des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK am 13. Juni 2019 in der Alten Hauptpost Schwerin eine grandiose Abschlussveranstaltung mit Schüler*innen, Lehrkräften und Künstler*innen gefeiert! Zu Gast war auch die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV, Bettina Martin.

Foto: Christine de Boom

Auf einem Rundgang durch die Ausstellung bestaunte die Ministerin die Arbeiten der Schüler*innen, die diese in 50 angebotenen Workshops zusammen mit Bildenden Künstler*innen an den Schulen erarbeitet hatten. Zu sehen waren riesige Planeten aus recycelten Materialien, farbenfrohe Drucke, ein fantasievolles Schattentheater, Nashörner aus Ton, wilde Handpuppen aus Schaumstoff und vieles mehr. In einem eigens gebauten Kino wurden Filme aus den Workshops gezeigt. Ein Highlight war der Auftritt von Schüler*innen, die ihre selbstgebauten Musikinstrumente lautstark erklingen ließen.

Schon seit zwanzig Jahren erhalten die Kinder und Jugendlichen in den Workshops des Projektes „künstler für schüler“ – fern des Schulalltages – Einblicke in die Ateliers und Werkstätten der Künstler*innen, erlernen künstlerische Techniken, entdecken neue Materialien, besuchen Museen, bewegen sich in der Natur und tauchen dabei ein in die Welt der Bildenden Künste. Sie beschäftigen sich mit künstlerischen sowie gesellschaftlichen Fragestellungen und probieren sich selbst kreativ aus. Ursprünglich entstanden als Reaktion auf die Tendenz zu Gefühlsarmut und Gewaltbereitschaft an Schulen, im Rahmen der Initiative „Kultur gegen Gewalt“, hat sich das Projekt „künstler für schüler“ zu einer festen Größe in der Schullandschaft Mecklenburg-Vorpommerns entwickelt.

Das Projekt zeigt, welchen Mehrwert das Zusammenwirken von Kunst und Schule impliziert. Toleranz, Miteinander, Mut und Kreativität bilden seit nunmehr 20 Jahren die Säulen des Projektes.

>>> weitere Informationen