Kategorie: Informationen

01.07.2019

BBK Bonn, Rhein-Sieg hat neuen Vorstand gewählt

Nach 15 Jahren unter der Leitung der Künstlerin Almuth Leib hat der BBK Bonn, Rhein-Sieg einen neuen Vorstand gewählt. Die Mitglieder verabschiedeten ihre Vorstandsvorsitzende mit Standing Ovation, denn sie hatte über die Jahre das Ehrenamt zum Fulltime-Job gemacht und für den Verband Enormes geleistet.

Im Mittelpunkt dankbarer Künstler*innen: Almuth Leib und Dierk Engelken, Foto: Volker Tenner

So startete sie vor 15 Jahren mit 140 Künstler*innen die Verbandsarbeit, heute hat der BBK in Bonn und der Region fast 250 Mitglieder und ist im Begriff, mitgliedsstärkster Verband in NRW zu werden. Die Künstler*innen sind Almuth Leib nicht nur für die überragende organisatorische Arbeit dankbar. Sie stellte Kontakte her, initiierte zahlreiche Ausstellungen und sorgte für Künstleraustausch innerhalb der Landesgrenzen und im Ausland. Ihr liegen dabei die polnischen Künstler*innen besonders am Herzen. Zu einem großen Erfolg ist inzwischen auch der vom BBK Bonn, Rhein-Sieg jährlich veranstaltete Jugendkunstpreis geworden, an dem sich zuletzt 20 weiterführende Schulen in der Region beteiligten.
Ihr unverzichtbarer Mitstreiter war über die Jahre der bekannte Bonner Künstler Dierk Engelken, der ebenfalls von seinem Amt zurücktrat.

Zur neuen Vorsitzenden wurde die Medienkünstlerin Kim Kluge gewählt, ihr Stellvertreter wird der Fotograf Mike Baginy sein. Zum Vorstand gehören weiterhin Gitta Büsch und Norbert Uhlmann, neu dabei sind Lene Enghusen, Stephanie Pung und Volker Tenner.