Kategorie: Informationen

30.08.2019

Kultur macht stark beim BBK:
Mehr Honorar und mehr Honorarkräfte

Projekte, die vom BBK-Bundesverband im Rahmen des Programms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" gefördert werden, können zukünftig besser ausgestattet werden. In Verhandlungen mit dem Projektträger des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF konnten neue Regelungen erreicht werden.
  • Das Honorar für professionelle Künstler*innen wurde auf 50 Euro (pro 60 Min.) erhöht.
  • Es kann neben einem/einer professionellen Künstler*in zusätzliches Personal eingesetzt werden. 
  • Verpflegungskosten können nun in allen Projektformaten beantragt und abgerechnet werden.

Nächste Ausschreibungsrunde, in der diese Neuerungen gelten: Oktober 2019!
 
Diese Verbesserungen sollen u. a. kulturspartenübergreifende Projekte erleichtern und mehr Kindern und Jugendlichen die Teilnahme ermöglichen. Für Gruppengrößen von 12 bis 15 Kindern und Jugendlichen können nun auch zwei professionelle Künstler*innen tätig sein oder aber ein*e Künstler*in und eine Honorarkraft, die in einem anderen kulturellen und/oder pädagogischen Bereich Kompetenzen hat, die die spezifische Projektumsetzung bereichern, so. z. B. Theater-, Kunst-, Medienpädagog*innen, Architekt*innen u. a. Beide Honorarkräfte werden mit 50 Euro pro Zeitstunde vergütet.

Eine weitere neue Möglichkeit ist der Einsatz einer Assistenzkraft neben der künstlerischen Honorarkraft, die ebenfalls durch fachspezifische Expertise zum Gelingen des Projekts deutlich beitragen kann, z. B. Kunsthandwerker*innen, Bühnenbildner*innen, Sonderpädagog*innen u. a. Diese Assistenzkräfte können mit 40 Euro pro Zeitstunde vergütet werden. Über die Qualifikationen der zusätzlichen Honorar- und Assistenzkräfte sind Nachweise zu erbringen.
 
Die neuen Regelungen gelten für alle Anträge, die ab der Ausschreibung Oktober 2019 beim BBK-Bundesverband eingereicht werden. Genaue Informationen dazu werden ab September 2019 auf der Homepage des BBK-Bundesverbands veröffentlicht.

>>>    Weitere Informationen
>>>    Projektbüro: Tel. 030 – 20 45 88 80, E-Mail: bfb(at)bbk-bundesverband.de