Kategorie: Berichte des Bundesverbandes

18.09.2019

Berlin, 18. September 2019: Kultur macht stark – BMBF-Programmpartner-Treffen und Ständige Konferenz der Förderer

Seit Anfang 2018 bis Mitte 2019 wurden mit dem Förderprogramm Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mehr als 200.000 Kinder und Jugendliche erreicht, berichtete die zuständige Referatsleiterin Annette Steenken und bewertete dies als schönen Erfolg. Nach wie vor gelingt es in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und im Saarland nicht, eine angemessene Anzahl von Projekten zu initiieren. Antragstellungen aus diesen Bundesländern sind hoch willkommen!

Die beteiligten Verbände wurden informiert, dass das Beratungsunternehmen PROGNOS noch bis Ende 2019 Online-Befragungen der an der Projektdurchführung beteiligten Personen durchführen wird. Die Ergebnisse werden in eine Zwischenevaluierung zum Erfolg und ggf. Nachsteuerungsbedarf des Förderprogramms eingehen. Im zweiten Teil des Treffens tauschten sich die Vertreter*innen des BMBF, der Programmpartner, der Servicestellen sowie des Projektträgers DLR zu zentralen Förderkriterien wie z. B. der Außerschulischkeit im Rahmen des Ganztagsschulbetriebs und der Zielgruppenerreichung aus.

In der anschließenden Ständigen Konferenz der Programmpartner – ohne Beteiligung des BMBF – berieten die Teilnehmer*innen u. a. über Ideen und Schritte, die eine mögliche Weiterführung bzw. Neuauflage des Förderprogramms nach 2022 politisch flankieren könnten.