Kategorie: Berichte des Bundesverbandes

19.09.2019

Berlin, 19. September 2019: Fachausschuss Digitalisierung und Künstliche Intelligenz

Zur dreijährigen Amtszeit des neuen Fachausschusses Digitalisierung und Künstliche Intelligenz begrüßte Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, die Vertreter*innen der acht Sektionen und betonte, dass einer der Schwerpunkte des Deutschen Kulturrates im Jahr 2020 im Bereich Digitalisierung liegen solle. Ziel des Fachausschusses ist die Erarbeitung einer grundsätzlichen Stellungnahme mit den beiden Hauptpunkten Künstliche Intelligenz und Datenschutz.

In umlaufender Runde stellten sich alle Vertreter*innen mit ihren jeweiligen Anknüpfungspunkten im digitalen Feld vor. Folgende Themenfelder wurden angerissen und als Themenkomplex gesammelt:

  • Selfpublishing
  • Forderung nach Fairness und Transparenz
  • Was ist ein Original?
  • Wo entsteht Kunst?
  • Wie verknüpfen sich analog und digital?
  • Welche Begrifflichkeiten verwenden wir wofür?
  • Welcher kulturelle Wandel ist zu erwarten?
  • Was passiert mit der Urheberschaft der Stimme?
  • Wie kennzeichnet man KI?

Es wurde deutlich, welch großes Spektrum und welche Vielfalt in den folgenden Sitzungen zu erwarten und zu diskutieren sein wird. Boris Kochan (Deutscher Designtag) wurde einstimmig zum Vorsitzenden des Fachausschusses gewählt.

Marcel Noack