Kategorie: Berichte des Bundesverbandes

25.09.2019

Berlin, 25. September 2019: Deutscher Kunstrat

Der Deutsche Kunstrat informierte sich über aktuelle Entwicklungen zum Thema Künstlernachlässe und Vorhaben der Initiative Ausstellungsvergütung. Beide Themen sollen weiter auf der Agenda stehen. Mit einem Forderungskatalog zur Geschlechtergerechtigkeit, der als Entwurf für den Sprecherrat des Deutschen Kulturrates vorliegt, wollen sich die Mitglieder des Kunstrates in den kommenden Wochen befassen.

Darin werden Maßnahmen vorgeschlagen, die zu einer Verbesserung der Situation – Stichworte sind Gender Pay Gap und Gender Show Gap – beitragen sollen. Die Forderungen richten sich dabei nicht nur an die Politik, sondern auch an Kulturverbände und -einrichtungen.
Zum Thema Künstlernachlässe zieht der Kunstrat eine Initiative in Erwägung, die gemeinsam mit dem Bundesverband Künstlernachlässe unternommen werden könnte. Als wünschenswert werden vor allem praktische Handreichungen für Künstler*innen und mögliche regionale Nachlassinitiativen erachtet. Außerdem will sich der Kunstrat weiterhin über Modelle für eine Ausstellungsvergütung informieren, die eine Finanzierung vorsehen, die die Kürzung von Ausstellungsetats vermeiden.