Am ersten „Tag der Druckkunst“ am 15. März 2019, dem Jahrestag der Aufnahme künstlerischer Drucktechniken ins Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes durch die Deutsche UNESCO-Kommission, haben bundesweit mehr als 250 Veranstaltungen präsentiert, wie lebendig dieses Immaterielle Kulturerbe ist. Künstler*innen, Druckwerkstätten, Museen, Galerien, Kunstvereine und viele andere trugen so dazu bei, mit einer Vielzahl an Aktivitäten künstlerische Drucktechniken zu bewahren, weiterzuentwickeln und so auf die Bedeutung der Druckkunst für die Kultur in Deutschland aufmerksam zu machen.

Ziel ist es, einen „Tag der Druckkunst“ langfristig als festen Termin im kulturpolitischen Kalender zu verankern.

Über die Karte sind alle Veranstaltungsankündigungen einsehbar. Die digitale Dokumentation einzelner Veranstaltungen finden Sie hier.

Der BBK-Bundesverband freut sich über den unerwartet großen Zuspruch, den der Aufruf erfahren hat.

 

Flyer zum Tag der Druckkunst