Kategorie: Informationen

24.08.2020

NEUSTART KULTUR – Kulturinfrastrukturförderung der Bundesregierung

Zurzeit starten viele Teilprogramme im Rahmen von NEUSTART KULTUR, für das Kulturstaatsministerin Monika Grütters bei der Auflage des Konjunkturhilfeprogramms der Bundesregierung eine Milliarde Euro erkämpft hatte. Für Bildende Künstler*innen besonders interessant sind die Sonderförderprogramme der Stiftung Kunstfonds. Geplant ist außerdem das Programm Neustart für Bildende Künstlerinnen und Künstler, das vom BBK-Bundesverband und dem Deutschen Künstlerbund e.V. umgesetzt werden soll. Eine gute Übersicht bietet der Deutsche Kulturrat an.


Die Übersicht (pdf) des Deutschen Kulturrates macht deutlich, dass die Teilprogramme auf die spezifischen Bedarfe der unterschiedlichen Sparten ausgerichtet sind und von unterschiedlichen Akteuren umgesetzt werden.

Zum geplanten Teilprogramm Neustart für Bildende Künstlerinnen und Künstler heißt es auf der Internetseite der BKM:

Der Bundesverband Bildende Künstlerinnen und Künstler e.V. wird gemeinsam mit dem Deutschen Künstlerbund e.V. das Hilfsprogramm "Neustart für Bildende Künstlerinnen und Künstler“ umsetzen. Das Programm zielt zum einen auf die berufliche Stärkung und Entwicklung bildender Künstlerinnen und Künstler, vor allem im Bereich Digitalisierung, ab. Dazu gehören die Förderung einer entsprechenden berufsbezogenen Fortbildung und Beratung, die Stärkung der Web-Präsenz bildender Künstlerinnen und Künstler sowie ein qualifiziertes Mentoring. Weitere Schwerpunkte des Programms sind die Förderung innovativer Kunstprojekte, die Brücken zwischen analoger und digitaler Kunstproduktion schlagen, sowie die Förderung von Stipendien zur Entwicklung digitaler Vermittlungsformate. Für dieses Programm stellt die Kulturstaatsministerin einmalig bis zu 2,5 Millionen Euro zur Verfügung.

 

Eine Antragsstellung ist voraussichtlich ab Mitte September möglich.