< 5. Ausschreibung: Mentoring für Frauen in Führungspositionen
Kategorie: Informationen

27.04.2021

+++ CORONA +++
Kulturbranche braucht Öffnungsperspektive

Am vergangenen Wochenende ist das geänderte Infektionsschutzgesetz in Kraft getreten: Die Enttäuschung in der Kulturbranche ist groß, sie steht weiterhin ohne Öffnungsperspektive da. Besonders hart trifft das die Kolleg*innen, die in den letzten Monaten an Hygiene- und Testkonzepten für ihre Häuser und Veranstaltungen gefeilt und in diese investiert haben, die nun aber weiterhin geschlossen bleiben bzw. erneut schließen mussten.


Auch die Hoffnung auf Open-Air-Veranstaltungen in den wärmer werdenden nächsten Wochen wurde erst einmal gedämpft. Gerade auch an dieser Stelle wäre es aus Sicht des BBK wünschenswert gewesen, Kulturakteure stärker in die Entwicklung einer Öffnungsstrategie einzubeziehen, die zwischen Veranstaltungen drinnen und draußen differenziert.

Pressemitteilung des Deutschen Kunstrats vom 27. Januar 2021

Pressemitteilung des Deutschen Kulturrats vom 20. April 2021
Statement der Allianz der Freien Künste vom 26. April 2021