Auf Basis eines neuen Konzeptes sind professionelle Bildende Künstlerinnen ab einem Alter von 40 Jahren zur Bewerbung für den Gabriele Münter Preis aufgerufen. Bewerbungszeitraum beginnt am 3. Juli und endet am 29. September 2024. Der Preis wird im Frühjahr 2025 vergeben. Bewerben können sich Künstlerinnen, die eine langjährige künstlerische Praxis als professionelle Künstlerin in ihrer Vita nachweisen können, im Jahr der Ausschreibung bereits mindestens 40 Jahre (d.h. Jahrgang 1983 oder älter) alt sind und ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Auf der Projektwebseite finden Sie alle Informationen zum Gabriele Münter Preis, Bewerbungsverfahren, Preisverleihung und zur mit dem Preis verbundenen Ausstellung.

Der GABRIELE MÜNTER PREIS wird ausgelobt durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) in Zusammenarbeit mit dem BBK Bundesverband, dem Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstfördernden (GEDOK) und dem Deutschen Künstlerbund (DKB).

Der Gabriele Münter Preis macht das Schaffen herausragender, in Deutschland lebender Bildender Künstlerinnen sichtbar und zeichnet es aus. Der Preis wirkt dem Gender Show Gap entgegen, denn immer noch sind Künstlerinnen nicht in gleichem Maße wie ihre männlichen Kollegen in Museen und öffentlichen Sammlungen vertreten. Die erneute Vergabe des Gabriele Münter Preises ist ein wichtiger Schritt für mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Kunst.

Benannt wurde der 1994 ins Leben gerufene Preis nach der Malerin Gabriele Münter (1877 - 1962). Mit ihren Arbeiten ist sie eine Protagonistin der Moderne. Bis 2017 wurde der Preis vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Zusammenarbeit mit dem BBK Bundesverband, der GEDOK und dem Frauenmuseum Bonn ausgelobt. Er ist europaweit der einzige Kunstpreis seiner Art für Bildende Künstlerinnen.

 

Melden Sie sich hier für den Newsletter zum Gabriele Münter Preis an, um auf dem Laufenden zu bleiben.
(Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie mit dem Klicken des Links die Webseite des BBK Bundesverbandes verlassen.)

 

Hinweis: Für den Newsletter-Versand nutzen wir Brevo. Die Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten erfolgt gemäß der aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.