Die wirtschaftliche und soziale Situation Bildender Künstlerinnen
und Künstler 2016

Expertise zur Umfrage des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler

Zusatzaspekte: Einkünfte aus Ausstellungsvergütungen,
Engagement für Geflüchtete

Die hier vorgelegte Expertise einer 2016 durchgeführten Umfrage des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) basiert auf der Auswertung von mehr als 1.300 beantworteten Fragebogen. Es ist die sechste Erhebung seit 1994 über die wirtschaftliche und soziale Situation von Künstlerinnen und Künstlern in Deutschland, daher bot es sich an, einige wesentliche Auffälligkeiten der früheren Umfrage mit den aktuellen Ergebnissen von 2016 in Bezug zu setzen.
Damit stellt der BBK erneut belastbares Datenmaterial zur Verfügung, das detailliert Auskunft gibt über die berufliche Situation bildender Künstlerinnen und Künstler und deren Engagement für Kultur und Gesellschaft.

Wie schon bei früheren Umfragen wurde auch die diesjährige Erhebung um Zusatzaspekte erweitert: zum einen zur Frage, ob und in welchem Umfang bei Ausstellungsprojekten Ausstellungsvergütungen und Aufwandsentschädigungen bezahlt werden, außerdem zum Engagement von Künstlerinnen und Künstlern für geflüchtete Menschen, etwa im Rahmen von künstlerischen Projekten.

 

Preis: 12,00 für BBK-Mitglieder: 8,00 € inkl. Verpackung und Versand

 

72 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-00-054596-2
erschienen im November 2016


"Von der Kunst zu leben"
Dokumentation des BBK-Symposions zur wirtschaftlichen und sozialen Situation Bildender Künstlerinnen und Künstler 2016

Am 12. November 2016 präsentierte der BBK-Bundesverband in der Akademie der Künste am Pariser Platz in Berlin die Expertise zu seiner neuen Umfrage über „Die wirtschaftliche und soziale Situation Bildender Künstlerinnen und Künstler“.

Sie basiert auf der Auswertung von mehr als 1.300 beantworteten Fragebogen und ist die sechste Erhebung seit 1994 zu diesem Themenkomplex. Auf dem Symposion wurden einzelne Aspekte vertieft, so zur Ausstellungsvergütung, zur kulturellen Bildung, zur sozialen Sicherung und zum Urhebervertragsrecht.

Die Referate werden in dieser Broschüre dokumentiert, ebenso die Abschlussrunde mit Kulturpolitiker*innen aus Bundes- und Landesebene, die sich dem politischen Handlungsbedarf zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für bildende Künstler*innen widmete.

 

Preis: 5,00 Kostenlos bei Bestellung der „Umfrage zur wirtschaftlichen und sozialen Situation Bildender Künstlerinnen und Künstler“, 2016

 

74 Seiten, Broschur mit zahlreichen Abbildungen,
ISBN 978-3-00-055600-5
erschienen im Januar 2017